Rezept Mueckenstacheln und Blattlauskaviar

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Mueckenstacheln und Blattlauskaviar

Mueckenstacheln und Blattlauskaviar

Kategorie - Sonstiges Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17630
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3098 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zitronensaft gegen verschluckte Gräten !
Saugen Sie langsam an einer Zitrone. Durch die Säure wird die Gräte weich und lässt sich dann durch Essen von trockenem Brot hinunterschlucken. Im Magen wird die Gräte von den Magensäften zersetzt und ganz normal ausgeschieden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 18 Portionen / Stück
1  p. Port. Mixer
- - Klarsichtfolie
- - Alufolie; oder
- - Butterbrotpapier
250 g Rotbarsch; oder Lengfisch
2 El. Ingwer; frisch
10  Fruehlingszwiebeln; grob gehackt
1/2 El. Speisestaerke
- - Salz
- - Pfeffer
1  Eiweiss
6  Scheibe Weissbrot; oder Vollkornbrot, ich nehme Vollkorntoastbrot ;-)
- - Sesamsaat
- - Mohnkoerner
Zubereitung des Kochrezept Mueckenstacheln und Blattlauskaviar:

Rezept - Mueckenstacheln und Blattlauskaviar
Fischfleisch, Ingwer und Fruehlingszwiebeln, Speisestaerke und Gewuerze rasch im Mixer zerkleinern und vermengen. Bei Sekundenschaltung das Eiweiss hinzugeben. Die Paste dick auf Brotscheiben streichen. Grosszuegig jede Scheibe abwechseln mit Sesam und Mohnsamen (am besten 1/3 Sesam dann 1/3 Mohn und noch 1/3 Sesam) bestreuen. Diese mit der Messerklinge etwas in die Paste druecken. Die Brotrinden abschneiden (ich spar mir das) und die Brotrinden quer zu dem Muster in Streifen schneiden. Auf eine Teller stapeln, jede Schicht mit Folie zudecken und ganz und gar ind die Folie einwickeln. Fuer eine halbe Stunde in den Kuehlschrank stellen. In einer grossen Bratpfanne Oel heiss werden lassen und die Brotscheiben von beiden Seiten goldbraun braten. Vorm Servieren auf Kuechenpapier legen, damit das ueberfluessige Fett abgesaugt wird. * Quelle: posted and modified by K.-H. Boller, 19.09.95 Stichworte: Snack, Fisch, Gemuese, Leckerei, P18

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Hirschhornwegerich - Eine Salatpflanze mit historischen WurzelnHirschhornwegerich - Eine Salatpflanze mit historischen Wurzeln
Schon im 16. Jahrhundert verspeiste man die dekorativen, gezähnten Blätter des Hirschhornwegerichs (Plantago coronopus) als Salat oder Gemüse. Doch damals unter verschiedenen Namen.
Thema 15974 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Kiwano - Die schmackhafte HorngurkeKiwano - Die schmackhafte Horngurke
Die Kiwano kennt man auch als Horngurke oder Hornmelone. Vielen ist die Kiwano noch unbekannt, doch es lohnt sich, sich an das exotische Gewächs heranzutrauen.
Thema 41417 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen
Kokos-Cranberrie-Cornflakes - Kekse zum Frühstück?Kokos-Cranberrie-Cornflakes - Kekse zum Frühstück?
Cerealien sind nicht nur fürs Frühstück gut – vor allem mit den klassischen Cornflakes lassen sich wunderbar krosse Plätzchen oder Crossies zubereiten, die Crisp und zarten Schmelz vereinen und leicht nachzubacken sind.
Thema 6222 mal gelesen | 08.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |