Rezept Mongolischer Fleischtopf

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Mongolischer Fleischtopf

Mongolischer Fleischtopf

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18707
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6156 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kein braunes Obst !
Wenn Sie Obst im voraus schneiden, verfärbt es sich ganz schnell braun. Lösen Sie zwei Vitamin C-Tabletten (Ascorbinsäure) oder ca. einen halben Teelöffel Pulver in einer Schüssel mit kaltem Wasser auf. Legen Sie da das frisch geschnitten Obst hinein. So wird es nicht braun. Sie können auch zwei bis drei Teelöffel Zitronensaft in das Wasser geben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Rindsfilet
4 El. Sojasauce
2 El. Sherry oder Reiswein
1 El. Zucker
1  Pk. Bambussprossen
1 Bd. Ingwer (frisch)
200 g Champignons
- - Moehren
1/2 l Oel
400 g Butter
4  Eigelbe
Zubereitung des Kochrezept Mongolischer Fleischtopf:

Rezept - Mongolischer Fleischtopf
Das duenn geschnittene Fleisch 1 Stunde in eine Marinade aus der Sojasauce, dem Sherry und dem Zucker einlegen. Die Bambussprossen, den Ingwer, die Champignons blaettrig und die Moehren laengs sehr fein schneiden. Das Gemuese auf einem oder zwei Tabletts huebsch anordnen, das leicht abgetrocknete Fleisch ebenfalls. Das Oel-Butter-Gemisch in einem flachen Eisentopf oder im Fonduetopf erhitzen, aber nicht so heiss wie bei einer normalen Fleischfondue werden lassen. In diesem Fettgemisch mit Staebchen (oder auf Gabeln gespiesst) Fleisch und Gemuese braten. Das Gemuese soll auf jeden Fall noch einen kraeftigen Biss haben. Vor jeden Gast ein Schaelchen mit einem Eigelb stellen. Jeden Bissen nach dem Braten in das Ei tauchen. Schmeckt gut und kuehlt ab. ** Gepostet von Christian Schroeder Stichworte: Fondue, Mongolisch, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bruschetta die Delikatess Vorspeise der ItalienerBruschetta die Delikatess Vorspeise der Italiener
In guten Restaurants werden sie als Gratis-Amuse-gueule gereicht, um den Gaumen auf die folgenden Genüsse einzustimmen – doch entstanden sind sie als notdürftiges Arme-Leute-Essen:
Thema 57322 mal gelesen | 24.11.2007 | weiter lesen
Die Birke – Frühlingsbote und Lieferant von Saft oder SektDie Birke – Frühlingsbote und Lieferant von Saft oder Sekt
Heute gilt die Birke (Betula) vor allem als einer der Frühlingsboten schlechthin. Sie lässt einerseits das trübe Wintergrau vergessen und beschert andererseits leidgeplagten Pollenallergikern manch üble Niesattacke.
Thema 7377 mal gelesen | 08.04.2010 | weiter lesen
Zutaten für die asiatische KücheZutaten für die asiatische Küche
Wer die unterschiedlichen asiatischen Küchen liebt und sich einmal am eigenen Herd damit beschäftigen Will, Wan-Tans oder Pekingente zuzubereiten, Sushi als Fingerfood oder thailändische Suppen als leichtes Gericht köcheln will, der sollte sich vorher auf die Suche nach geeigneten Zutaten und Würzmitteln machen.
Thema 4960 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |