Rezept Mokkagebäck

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Mokkagebäck

Mokkagebäck

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22470
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2941 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Pfannfisch !
war früher in Hamburg ein Resteessen. Wenn bei einer Mahlzeit Fisch und Kartoffeln übrig blieben, bildeten sie die Grundlage für das Abendessen - dann gab es eben Pfannfisch. Kartoffeln und Fisch wurden aufgebraten und mit Senfsauce übergossen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
90 g weiche Butter
190 g Puderzucker
1 Tl. Bourbon-Vanillezucker
1 Sp./Schuss Salz
2  Eier
20 g Kakaopulver
1 El. Rum
1 El. Instant-Espressopulver
40 g Zucker
50 g Mehl
- - ca. 80 Pralinenförmchen aus Papier
- - à ca. 2,5 cm Durchmesser
3 1/2 El. starker Espresso
- - ca. 40 Schokoladenmokkabohnen (im Backzutatenregal
Zubereitung des Kochrezept Mokkagebäck:

Rezept - Mokkagebäck
Butter, 4O g Puderzucker, den Vanillezucker und das Salz in eine Schüssel geben. Alles mit dem Schneebesen des Handrührers schaumig schlagen. Die Eier trennen und nach und nach das Eigelb unter die Buttermasse rühren. Kakao- und Espressopulver sowie Rum zufügen und gut unterrühren. Das Eiweiß in einer Schüssel steif schlagen, dabei den Zucker langsam einrieseln lassen. Das Mehl mit dem Eischnee vorsichtig unter die Buttermasse heben. Backofen auf 2OO° vorheizen. Jeweils zwei Pralinenförmchen ineinanderstellen und zu 2/3 mit Teig füllen. Das Mokkagebäck auf der untersten Schiene ca. 12 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen. Für die Glasur den restlichen Puderzucker (15O g) mit dem Espresso glattrühren. Das Gebäck vorsichtig aus den Förmchen lösen und mit der Oberseite in die Espressoglasur tauchen. Etwas abtropfen lassen und wieder auf das Kuchengitter setzen. Das Gebäck jeweils mit einer Mokkabohne garnieren. (bei mir gab es wesentlich mehr als 4O Stck., also lieber mehr Pralinenförmchen und Mokkabohnen zur Hand haben.)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tee time  Auszeit vom AlltagTee time Auszeit vom Alltag
Ein Teestündchen ist zu jeder Jahreszeit ein wahrer Genuss. Wenn die Temperaturen fallen, sorgt ein heißer Tee schnell für Behaglichkeit und Wärme. Außerdem lässt es sich bei einem Tässchen Tee wunderbar entspannen.
Thema 8552 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Bitterstoffe sind wichtig für Ihre ErnährungBitterstoffe sind wichtig für Ihre Ernährung
Erinnern Sie sich noch, wie vor etwa 20 oder 30 Jahren Chicorée schmeckte? Der innere Spross war gallebitter, und die meisten Leute entfernten ihn vor dem Essen. Auch Spargel hatte ein kräftiger bitteres Aroma als heute.
Thema 22013 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen
Salat mit genießbarem UnkrautSalat mit genießbarem Unkraut
Manche so genannten Unkräuter sind so widerstandsfähig, dass man eher die Zier- und Nutzpflanzen zerstört als ihnen mit Gift oder Jäten den Garaus zu machen. Wenden Sie die Not zur Tugend und essen Sie die (Un-)Kräuter einfach auf.
Thema 12241 mal gelesen | 28.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |