Rezept Mokka Charlotte

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Mokka-Charlotte

Mokka-Charlotte

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17629
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6108 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schokoladenbrösel !
Wickeln Sie die Schokolade nicht aus, sonder schlagen Sie mit dem Fleischklopfer ein paar Mal mit der genoppten Seite darauf. Das ist die beste Methode die Schokolade zu zerkleinern.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
2  Eier
125 g Zucker
1 El. Wasser, warm
125 g Mehl
1  Spur ; Salz
50 g Speisestaerke
2 El. Zwiebackbroesel
1/2 Tl. Backpulver
5  Scheibe Gelatine, weiss
4  Eier
100 g Zucker
1  Pk. Vanillinzucker
1  Spur ; Salz
2 Tl. Kakao
4 El. Instantkaffee
4 El. Wasser
250 g Sahne
250 g Sahne
2 El. Raspelschokolade
1 Tl. Kakao
Zubereitung des Kochrezept Mokka-Charlotte:

Rezept - Mokka-Charlotte
Teig: Eier trennen, Eigelb mit Zucker und warmem Wasser dickschaumig schlagen. Eiweiss mit Salz sehr steif schlagen. Mehl mit Staerke, Zwiebackbroeseln und Backpulver mischen. Ueber den Eischaum sieben, unterziehen. Eiweiss vorsichtig unter den Teig heben. Backofen auf 225 Grad vorheizen. Ein Backbelch mit Backtrennpapier auslegen. Teig in einen Spritzbeutel mit Lochtuelle fuellen. Fingerlange Biskuits auf das Backblech spritzen. Bei 200-225 Grad 8-10 Minuten backen. Biskuits sofort vom Papier loesen und auf einem Kuchengitter auskuehlen lassen. Fuellung: Gelatine nach Anweisung auf der Verpackung einweichen. Eier trennen. Eigelb mit Zucker, Vanillinzucker, Salz und Kakao schaumig schlagen. Den Instantkaffee mit Wasser erhitzen. Ausgedrueckte Gelatine darin aufloesen. Unter die Kakaocreme ziehen. Kalt stellen. Sahne steif schlagen. Unter die Creme heben, sobald sie zu gelieren beginnt. Eine Charlotten-Form (oder eine hohe Glasschuessel) leicht einfetten, mit Backtrennpapier auslegen. Die Creme hineinfuellen. Mindestens zwei Stunden kalt stellen. Fertigstellung: Einen Teil der Biskuits halbieren. Die Sahne sher steif schlagen, in einen Spritzbeutel mit Sternentuelle fuellen. Die Creme aus der Form auf eine Tortenplatte stuerzen. Die Biskuithaelften sternfoermig auf die Creme legen. Am Rande der Creme ganze und halbe Biskuits vorsichtig andruecken. Die Sahne rund um die Charlotte spritzen, einige Tupfer auf die Biskuits setzen. Sahnerand und Tortenoberflaeche mit Raspelschokolade mit Raspelschokolade bestreuen. Kakaoueber die Torte staeuben. Nach Wunsch koennen sie die fertige Torte noch mit einigen Blaettchen Zitronenmelisse, einer duennen Zitronenscheibe und frischen Johannisbeeren verzieren. * Quelle: nach: Lisa 36/95 erfasst: A. Bendig Stichworte: Backen, Torte, Mokka, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Erlebnisgastronomie - Gruseldinner und Co.Die Erlebnisgastronomie - Gruseldinner und Co.
Wenn der gewöhnliche Restaurant-Besuch zu einfallslos erscheint, bietet die abwechslungsreiche Erlebnisgastronomie die unterhaltsame Alternative für Interessierte.
Thema 7921 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen
Apfelmost aus ÖsterreichApfelmost aus Österreich
Die Fußball-Europameisterschaft ist bereits voll im Gange. Für viele Fans bedeutet das nun volle Konzentration auf den Fernseher, und da während der Spiele kaum noch Zeit für’s Essen und Trinken bleibt.
Thema 8151 mal gelesen | 25.06.2008 | weiter lesen
Französische Desserts: Crèmes, Crêpes und TarteFranzösische Desserts: Crèmes, Crêpes und Tarte
Die französische Küche wird wegen ihrer aufwändigen, raffinierten Zubereitungsarten weit über die Landesgrenzen hinaus geschätzt. Ein Blick in die Schaufenster französischer Feinkostgeschäfte und Pâtisserien beweist, dass die Franzosen nicht nur herzhafte Delikatessen zu schätzen wissen – auch für Süßes haben sie einen Faible.
Thema 8989 mal gelesen | 25.09.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |