Rezept MOHNNUDELN

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept MOHNNUDELN

MOHNNUDELN

Kategorie - Beilage, Kartoffel, Mohn Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25848
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5367 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Belebende Petersilie !
Frische Petersilie „belebt“ getrocknete Kräuter! Die Frische geht auf die getrockneten Kräuter über und der Unterschied im Geschmack ist verblüffend. Gleiche Mengen frischer Petersilie mit getrocknetem Dill, Basilikum, Majoran oder Rosmarin o.ä. in ein verschließbares Glas geben und einige Stunden wirken lassen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Mehlige Kartoffeln
50 g Butter
2  Eigelb
120 g Griffiges Mehl
50 g Butter
100 g Gemahlener Mohn
50 g Kristallzucker
50 g Puderzucker Salz
- - Griffiges Mehl zum Bestaeuben
- - Ilka Spiess MARTINA MEUTH/BERND NEUNER-DUTTENHOFER
Zubereitung des Kochrezept MOHNNUDELN:

Rezept - MOHNNUDELN
Die Kartoffeln in der Schale kochen, ausdampfen lassen, aber noch heiss pellen und sofort durch die Presse oder ein Sieb druecken. Auf einem Blech ausbreiten, auskuehlen und trocknen. Mit einer Prise Salz wuerzen, die fluessige, mit Eigelb verquirlte Butter daruebertraeufeln und zwei Drittel des Mehls darueberstaeuben. Rasch mit kuehlen Haenden einen Teig formen. Soviel Mehl hinzufuegen bis nichts mehr klebt. Zwei gleich starke Rollen formen, walnussgrosse Stuecke abschneiden und leicht mit griffigem Mehl bestaeuben. Die Stuecke zwischen den Handflaechen rubbeln, und in reichlich siedendem Salzwasser etwa acht Minuten ziehen lassen. Zum Servieren die Butter in einer grossen Pfanne erhitzen, den Mohn, den Kristallzucker und die Nudeln hinzufuegen. Alles gut durchschuetteln und schwenken, und ganz zum Schluss mit Puderzucker bestaeuben. Tip: Am besten portionsweise arbeiten! Dazu passen z.B. Fruchtsaucen oder ein Kompott.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Nationalgerichte - jedes Land hat eine Spezialität und ein Nationalgericht ?Nationalgerichte - jedes Land hat eine Spezialität und ein Nationalgericht ?
Man ist, was man isst, lautet ein bekanntes Sprichwort. So gesehen wäre der Italiener ein flacher, mit allem Möglichen belegter Teigfladen, der im Steinbackofen gegart wird.
Thema 21113 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Tempranillo - Eine feine Rebsorte aus SpanienTempranillo - Eine feine Rebsorte aus Spanien
Noch nicht sonderlich bekannt in Deutschland, aber doch ein echtes Erlebnis für Weintrinker - der rote Tempranillo. Was man über diesen Rotwein wissen muss.
Thema 5290 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen
Hirschhornwegerich - Eine Salatpflanze mit historischen WurzelnHirschhornwegerich - Eine Salatpflanze mit historischen Wurzeln
Schon im 16. Jahrhundert verspeiste man die dekorativen, gezähnten Blätter des Hirschhornwegerichs (Plantago coronopus) als Salat oder Gemüse. Doch damals unter verschiedenen Namen.
Thema 15470 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |