Rezept Moehrensuppe mit Zwiebel Dill Sahne

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Moehrensuppe mit Zwiebel-Dill-Sahne

Moehrensuppe mit Zwiebel-Dill-Sahne

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21490
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5612 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Lebensmittel immer gut verpacken !
Damit Lebensmittel, die im Kühlschrank liegen, nicht so schnell austrocknen, sollten sie immer sorgfältig abgedeckt sein. Dadurch kann auch kein muffiger Geruch entstehen, und die verschiedenen Gerüche können sich nicht übertragen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
125 ml Schlagsahne
125 ml Milch
2  Zweige Dill
2  Zweige glatte Petersilie
750 g Moehren; grob geraspelt
500 g Zwiebeln; fein gewuerfelt
2 El. Pflanzenoel
1  Knoblauchzehe; durchgepresst
1/2  Tas. ; Zwiebelpueree (siehe Zubereitung)
500 ml Huehnerbruehe (ca. Angabe)
- - Salz
- - schwarzer Pfeffer a. d. Muehle
- - Dill oder glatte Petersilie
Zubereitung des Kochrezept Moehrensuppe mit Zwiebel-Dill-Sahne:

Rezept - Moehrensuppe mit Zwiebel-Dill-Sahne
Schlagsahne und Milch mischen und 2/3 der Fluessigkeit in einem kleinen Topf erhitzen, bis sich am Rand Blaeschen bilden. Dill- und Petersilienzweige hineingeben und sofort vom Herd nehmen. Beiseite stellen und 30 Minuten ziehen lassen. Die Moehren in wenig Wasser in einem geschlossenen Topf 15 Minuten garen. Beiseite stellen. Die Zwiebeln in dem Oel in einer Pfanne bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten glasig anduensten. Den Knoblauch dazugeben und eine weitere Minute duensten. Die Mischung im Mixer glatt puerieren. Etwas von dem Pueree (genaue Menge siehe Zutatenliste) entnehmen und beiseite stellen. Die geduensteten Moehren zu den restlichen Zwiebeln in den Mixer geben und glatt puerieren. Die Mischung in einen mittelgrossen Topf giessen. Mit der Huehnerbruehe auffuellen und bei mittlerer Hitze eine Minute leise kochen. (Bis hierhin kann die Suppe vorbereitet und zugedeckt 1 Tag im Kuehlschrank aufbewahrt werden.) Das restliche 1/3 der Milch-Sahne-Mischung hineinruehren und so weit erhitzen, dass die Suppe serviert werden kann. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn die Suppe zu saemig ist, noch etwas Huehnerbruehe dazugeben. Warm halten, aber nicht aufkochen lassen, sonst gerinnt die Suppe. Die vorbereitete Dill-Petersilie-Sahne durch ein Sieb in einen kleinen Topf streichen, die Kraeuterzweige entfernen. Bei geringer Hitze das beiseite gestellte Zwiebelpueree unterruehren. Erhitzen, aber nicht kochen, sonst gerinnt die Masse. Die Suppe portionsweise auf Suppenteller verteilen. Geben Sie jeweils einen Klecks der Zwiebel-Dill-Sahne auf jede Portion. Mit einem Zweig Dill oder Petersilie garnieren und sofort servieren. * Quelle: Kraeuter, Landhauskueche Rosalind Creasy u. Carole Saville, Carlsen Verlag ISBN 3-551-85029-1 Erfasst: Viviane Kronshage Stichworte: Suppe, Creme, Moehre, Zwiebel, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Paprika - Paprikaschoten geben dem Essen die FarbePaprika - Paprikaschoten geben dem Essen die Farbe
Was wäre ein mexikanisches Essen ohne Paprika? Was ein chinesisches Fleischgericht? Was eine Gemüsepizza oder ein ungarisches Gulasch? Nur das halbe kulinarische Vergnügen.
Thema 7502 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Die Kochbanane - eine exotische DelikatesseDie Kochbanane - eine exotische Delikatesse
Banane ist nicht gleich Banane. In den Supermärkten trifft man Kochbananen immer häufiger an. Sie sehen zwar nicht so hübsch aus, wie ihre tropischen Verwandten, schmecken aber mindestens genauso gut.
Thema 11949 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Aubergine - Solanum melongela das köstliche NachtschattengewächsAubergine - Solanum melongela das köstliche Nachtschattengewächs
In Deutschland sind vor allem die tiefvioletten, glänzenden und keulenförmigen Früchte des Nachtschattengewächses bekannt.
Thema 8048 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |