Rezept Moehrencurry mit Fleischkloesschen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Moehrencurry mit Fleischkloesschen

Moehrencurry mit Fleischkloesschen

Kategorie - Fleisch, Hackfleisch, Curry, Möhren Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25752
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3656 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ylang-Ylang !
(aus den Blüten des südostasiatischen Ylang-Ylang-Baumes)

Mildes Nervenstimulans, emotional ausgleichend und aphrodisisch. Ein exotischer, sinnlicher Duft, der in zu hohen Konzentrationen Kopfschmerzen verursachen kann. Verbindet sich gut mit Sandelholz und Jasmin.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
300 g gewürztes Schweinemett
1 Bd. glatte Petersilie
3 El. Creme fraiche
750 g Möhren
1 Tl. Kardamom
2 Tl. Kurkuma
2 Tl. Senfkörner
4  Nelken
2  kleine getrocknete rote Chilischoten
1/2 Tl. Garam masala; (indische Gewürzmischung)
4 El. Öl
200 ml frisch gepreßter Orangensaft
100 ml Gemüsebrühe
50 g Rosinen
1 El. Speisestärke
- - Salz
Zubereitung des Kochrezept Moehrencurry mit Fleischkloesschen:

Rezept - Moehrencurry mit Fleischkloesschen
Für die Fleischklösschen: Schweinemett, gehackte Petersilie und Creme fraiche verkneten. Mit nassen Händen zwölf Klösschen formen. Für das Möhrencurry: Die Möhren schälen und schräg in etwas dickere Scheiben schneiden. Kardamom, Kurkuma, Senfkörner, Nelken, Chilischoten und Garam masala in einem Mörser zerstoßen. Öl erhitzen und die Gewürzmischung darin kurz anrösten, damit es besonders aromatisch wird. Orangensaft und Brühe zugeben und aufkochen. Möhren und Klösse zugeben und alles bei mittlerer Hitze im geschlossenen Topf etwa 15 Minuten kochen. Rosinen auf einem Sieb mit heißem Wasser abspülen und zugeben. Speisestärke mit drei Eßlöffel kaltem Wasser verrühren, in das Curry geben und aufkochen. Mit Salz abschmecken. Dazu: flache Brotfladen oder Reis. NOTIZEN: Gewürze - bis auf Senfkörner - gemahlen verwendet, etwas mehr Garam Masala. Nicht mit Stärke gebunden, stattdessen (restliche) 2 EL Creme fraiche zugegeben.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Der Schwertfisch: Gladiator der MeereDer Schwertfisch: Gladiator der Meere
Die Schwertfische fühlen sich eigentlich in warmen oder sogar tropischen Gewässern wohl und nur dort laichen sie auch.
Thema 9533 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen
Milbenkäse der etwas andere Käse aus WürchwitzMilbenkäse der etwas andere Käse aus Würchwitz
Schon seit jeher ist es bekannt, dass je nach Art der Lagerung mit Milbenbefall eines Käses gerechnet werden kann. Also machte man aus der Not eine Tugend und nutzte diese kleinen Tierchen einfach zur Produktion einer besonders würzigen Käsevariante.
Thema 12494 mal gelesen | 01.05.2007 | weiter lesen
Pangasius Filet - Ein Fisch für ErnährungsbewusstePangasius Filet - Ein Fisch für Ernährungsbewusste
Immer wieder erobern bislang unbekannte, aber wohlklingend exotische Namen die europäischen Speisekarten – Pangasius ist einer davon.
Thema 28029 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |