Rezept Mistchratzerli mit Zitrone und Salbei

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Mistchratzerli mit Zitrone und Salbei

Mistchratzerli mit Zitrone und Salbei

Kategorie - Gefluegel, Haehnchen, Zitrone, Salbei Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27575
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10694 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Heidelbeere !
Stärken die Darmschleimhaut nach Magen und Darmerkrankungen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4 klein. Mistchratzerli
4  Salbeizweige; (1)
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer
2 El. Bratbutter
4 klein. Schalotten
2  Zitronen
1 Bd. Salbei; (2)
50 ml Weisswein
25 g Kalte Butter
1 Prise Cayennepfeffer
1 Prise Ingwerpulver
- - Annemarie Wildeisen Meyers Modeblatt, 28/99 Umgew. von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Mistchratzerli mit Zitrone und Salbei:

Rezept - Mistchratzerli mit Zitrone und Salbei
Die Mistkratzerli innen und aussen mit kaltem Wasser spuelen und mit Kuechenpapier trocken tupfen. Je 1 Salbeizweig (1) in die Bauchoeffnung geben. Die Huehnchen rundum mit Salz und Pfeffer wuerzen und in eine feuerfeste Form legen. Die Bratbutter schmelzen und ueber die Mistkratzerli traeufeln. Die Mistkratzerli im auf 250 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille zwanzig Minuten anbraten. Inzwischen die Schalotten schaelen und vierteln. Die Zitronen in Scheiben schneiden. Die Salbeiblaetter (2) von den Zweigen zupfen. Die Ofentemperatur auf 180 Grad reduzieren. Die vorbereiteten Zutaten sowie den Weisswein beifuegen und die Mistchratzerli waehrend weiteren 30 Minuten fertig braten; dabei ab und zu mit Bratenjus begiessen. Die Mistkratzerli aus der Form heben und zugedeckt 5 Minuten ruhen lassen. Den Bratenjus in ein Pfannchen absieben, dabei Salbei und Zitronen beiseite legen. Den Jus auskochen und die Butter flockenweise beifuegen. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Ingwerpulver abschmecken. Die Mistchratzerli mit der Pouletschere der Laenge nach halbieren und auf vorgewaermte Teller anrichten. Mit Zitronenscheiben und Salbei garnieren und mit Sauce betraeufeln. :Fingerprint: 21465810,101318755,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Cognac - ein edler TropfenCognac - ein edler Tropfen
Bei einem echten Cognac handelt es sich um einen ganz besonders edlen Tropfen. Nur ein Weinbrand, dessen Trauben aus der französischen Charente-Region rund um die Stadt Cognac stammen, dürfen als Cognac bezeichnet werden – ihr verdankt das geistige Getränk also seinen wohlklingenden Namen.
Thema 4618 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Konservieren - Wie macht man Lebensmittel haltbar?Konservieren - Wie macht man Lebensmittel haltbar?
Wie man Lebensmittel in Zeiten des Überflusses haltbar macht, damit man auch dann etwas zu essen hat, wenn die Natur nichts hergibt, diese Frage hat die Menschheit von Anbeginn beschäftigt.
Thema 13749 mal gelesen | 28.02.2009 | weiter lesen
Grütze - Rote Grütze das Dessert aus dem hohen NordenGrütze - Rote Grütze das Dessert aus dem hohen Norden
Rote Grütze ist eine typische Spezialität aus Norddeutschland. Von Ostfriesland über Bremen und Hamburg bis nach Mecklenburg-Vorpommern – das Dessert "Rote Grütze" hat überall Tradition.
Thema 18840 mal gelesen | 17.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |