Rezept Milchlamm Gigot an Baerlauchsauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Milchlamm-Gigot an Baerlauchsauce

Milchlamm-Gigot an Baerlauchsauce

Kategorie - Fleisch, Lamm, Baerlauch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25954
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5661 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Möhren !
bei, Blutarmut, Bronchitis,Durchfall Nachtblindheit, Wachstumsstörungen, bekämfen Wurmbefall im Darm, gut bei Problemhaut

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1  Milchlamm-Gigot a ca. 1,2 bis 1,5 kg
2  Knoblauchzehen
1 Bd. Majoran
1 Bd. Thymian
1 Tl. Milder Senf
3 El. Oel
2 El. Bratbutter
1  Schalotte
1 Tl. Butter
2 dl Lammfond; o. Kalbsfond
2 Bd. Baerlauch
2 dl Rahm
- - Annemarie Wildeisen Meyers Modeblatt 15/98 notiert von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Milchlamm-Gigot an Baerlauchsauce:

Rezept - Milchlamm-Gigot an Baerlauchsauce
Lammgigot dressieren, d.h. ueberfluessiges Fett und Sehnen wegchneiden. Knoblauch schaelen und durch die Presse druecken. Majoran fein hacken, Thymianblaettchen von den Zweigen zupfen. Je etwa 1/3 der Kraeuter mit Knoblauch, Senf und Oel mischen. Den Lammgigot mit der Marinade bestreichen und mindestens eine Stunde ziehen lassen. Die Bratbutter erhitzen. Den Gigot rundum gut anbraten, dann in eine feuerfeste Form legen. Restlichen Majoran und Thymian ueber den Gigot streuen. Den Gigot im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille etwa eine Stunde braten. Das Fleisch soll dem Knochen entlang noch leicht rosa sein. Inzwischen die Schalotte schaelen und fein hacken. In der Butter goldgelb duensten. Mit dem Fond abloeschen und zur Haelfte einkochen lassen. Baerlauchblaetter waschen, wenn noetig entstielen und in Streifen schneiden. In die eingekochte Saucenfluessigkeit geben und mit dem Stabmixer puerieren. Den Rahm dazugeben und die Sauce noch so lange einkochen lassen, bis sie leicht bindet. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Gigot aus dem Ofen nehmen und zugedeckt zehn Minuten ruhen lassen, dann duenn aufschneiden. Die Sauce separat dazu servieren. Als Beilage neue Bratkartoffeln mit jungem Gemuese servieren. :Fingerprint: 21191747,101318770,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die sardische Küche - so gar nicht italienisch!Die sardische Küche - so gar nicht italienisch!
Obwohl Sardinien zu Italien gehört, unterscheidet sich die sardische Küche sehr deutlich von der des Mutterlandes. Während die Italiener vor allem Pasta in allerlei Variationen bevorzugen, spielen in der Küche der Mittelmeerinsel andere Dinge die Hauptrolle.
Thema 11097 mal gelesen | 12.05.2010 | weiter lesen
Sodbrennen Ursache und AbhilfeSodbrennen Ursache und Abhilfe
Rund 20 Prozent aller Menschen kennen das Gefühl, wenn etwas Magensäure aufsteigt und die Speiseröhre verätzt. Hausmittel wie Natriumhydrogencarbonat helfen bei gelegentlichem Auftreten.
Thema 17980 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen
Kohlrabi - als Rohkost oder Gekocht, ein leckeres GemüseKohlrabi - als Rohkost oder Gekocht, ein leckeres Gemüse
Ein bisschen sieht er aus, als würde er aus einer anderen Welt kommen: Beim Kohlrabi schlingen sich zarte Greiftentakel aus einem festen, grünlich weißen Kopf, und auch geschmacklich ist er ein freundliches Alien unter den Kohlgemüsen.
Thema 9603 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |