Rezept Milch, Teil III

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Milch, Teil III

Milch, Teil III

Kategorie - Info, Milch, Kinder Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29665
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2440 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: die richtige Temperatur für das Fett !
Halten sie einen trockenen Holzlöffelstiel in das Fett. Schäumen rundherum kleine Bläschen auf, dann hat das Fett die richtige Temperatur. Der Braten kann hinein.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Milch, Teil III:

Rezept - Milch, Teil III
8. Behufs Reinigung der Milchflaschen fuelle man dieselben sofort nach dem Gebrauch mit Wasser, damit die Milchreste nicht eintrocknen, saeubere sie mit breifoermig nasser Holzasche und mit Zuhilfenahme der Drehbuerste, oder man fuelle die Flaschen halbvoll mit Emailschrot und Wasser und schuettle sie kraeftig. Die spiegelblank gereinigten Flaschen stellt man umgekehrt in das Holzgestell oder in den Flascheneinsatz. Die von den Flaschen abgenommenen Gummischeiben legt man ins Wasser und entfernt vor deren Wiederverwendung alle Milchreste durch gruendliches Abwischen. Sie erhalten sich am laengsten gebrauchsfaehig, wenn man sie alle 4 - 6 Wochen mit Lauge - 1 Teil Laugenessenz und 2 Teile Wasser - eine Stunde lang auskocht. .Ebenso Sauber muessen die Schliffflaechen an den Flaschenmuendungen sein, sonst ziehen sich die Gummiplaettchen nicht ein. Flaschen, deren Schliffflaechen verletzt sind, lassen sich nicht verschliessen, sind also durch neue zu ersetzen. Wenn der Arzt keine andere Vorschrift giebt, so gelten fuer die Anwendung folgende Milchverhaeltnisse von Milch, Wasser und Milchzucker nach dem Alter des Kindes: [Die Tabelle ist eindeutig zu breit :-( Ich gebe sinngemaess unter Beibehaltung der Schreibweisen in der Tabelle wieder. SB] bis zur 2. Woche: 1 Essloeffel Kuhmilch; 4 Essloeffel abgekochtes Wasser; Verduennungs-Verhaeltnis 1:4; Milchzucker-Zusatz: 1 gehaeufter Theeloeffel bis zum Ende des 2. Monats: 1 Essloeffel Kuhmilch; 3 Essloeffel abgekochtes Wasser; Verduennungs-Verhaeltnis 1:3; Milchzucker-Zusatz: etwas ueber 1 gestrichener Theeloeffel bis zum 4. Monat: 1 Essloeffel Kuhmilch; 2 Essloeffel abgekochtes Wasser; Verduennungs-Verhaeltnis 1:2; Milchzucker-Zusatz: 1 gestrichener Theeloeffel bis zum 6. Monat: 2 Essloeffel Kuhmilch; 2 Essloeffel abgekochtes Wasser; Verduennungs-Verhaeltnis 1:1; Milchzucker-Zusatz: knapp 1 gestrichener Theeloeffel. bis zum 8. Monat: 2 Essloeffel Kuhmilch; 1 Essloeffel abgekochtes Wasser; Verduennungs-Verhaeltnis 2:1; Milchzucker-Zusatz: knapp 1 gestrichener Theeloeffel [Tabellenende, SB] und von da ab auf 6 Essloeffel ungemischte Kuhmilch ein gestrichener Theeloeffel Milchpulver. Die Kuhmilch unterscheidet sich von der Muttermilch durch ihren hohen Gehalt an Eiweiss und deshalb muss die Kuhmilch so weit verduennt werden, dass der Gehalt an Eiweiss dem Verhaeltnisse wie es in der Muttermilch enthalten ist, moeglichst nahe kommt. Kommt diese verduennte Kuhmilch in den Magen des Kindes, so gerinnt das Eiweiss zu einer dicken Masse und um dies zu verhindern, koche man die Milch mit einer Messerspitze voll Gustin, dann scheidet sich das Eiweiss in feinen Flocken ab, schliesst die Fettkuegelchen der Milch ein und der Magensaft kann das Eiweiss leicht in Loesung bringen. Quelle: Dr. A. Oetker's Grundlehren der Kochkunst sowie preisgekroente : Recepte fuer Haus und Kueche von 1895 (Nachdruck) erfasst: Sabine Becker, 15. April 1997

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Süßholz - Woher kommt die Lakritze?Süßholz - Woher kommt die Lakritze?
Lakritze gibt es in den verschiedensten Varianten und Formen, doch immer ist sie zäh und klebrig. Weniger bekannt ist wahrscheinlich, aus welchem Rohstoff das süße Zeug hergestellt wird, nämlich aus der Wurzel der Süßholzpflanze.
Thema 11176 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Hartz IV - Tag 1 des SelbstversuchesHartz IV - Tag 1 des Selbstversuches
Da ich erst heute beginne, mich von den Lebensmitteln zu ernähren, ist also in Wirklichkeit heute Tag 1 des Selbstversuches – neue Zählung. Nach dem Frühstück will ich mir einen Überblick verschaffen, was ich wann esse und wie hoch mein finanzieller Puffer ist.
Thema 16062 mal gelesen | 06.03.2009 | weiter lesen
Claus-Peter Lumpp - ein Verfechter der vollkommenen KücheClaus-Peter Lumpp - ein Verfechter der vollkommenen Küche
Der bodenständige Claus-Peter Lumpp, der in einem Interview einst launig bemerkte, er koche für seine Gäste und nicht für seine Kritiker, treibt sich und sein Team stets zu neuen Höchstleistungen an.
Thema 4485 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |