Rezept Mie Goreng

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Mie Goreng

Mie Goreng

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21725
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7363 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zu lange gekochtes Gemüse !
Gemüse, das durch zu langes Kochen seine Farbe verloren hat, wird wieder appetitlich, wenn es mit in Butter gerösteten Semmelbröseln angerichtet wird.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
250 g feine Eiernudeln
1 gross. Schweinekotelett
250 g Garnelen, roh oder gekocht
4 El. Erdnußöl
1  Zwiebel, fein gehackt
3  Knoblauchzehen, fein gehackt
1  frische rote Chili, entkernt + geschnitt
1/2 Tl. getrocknete Shrimp-Paste "trasi"
2  Stengel Sellerie, fein geschnitten
1 klein. Keil Weißkohl, geraffelt
1 Tl. Salz
1/2 Tl. Pfeffer 2 El. helle Sojasauce
- - gebratene Zwiebelflocken
4  Frühlingszwiebeln,
- - Gurkenscheiben
Zubereitung des Kochrezept Mie Goreng:

Rezept - Mie Goreng
Nudeln bissfest kochen. kalt abspülen, abtropfen lassen. Schwarte und Knochen vom Fleisch abschneiden, Fleisch klein würfeln, Garnelen aus der Schale lösen. Zwiebel, Knoblauch, Chili in einem Wok o.ä. in öl anbraten, bis Zwiebel gelb wird. Shrimp-Paste zugeben (Anmerkung von mir: ich nehme statt dieser Paste manchmal auch einfach Sardellenpaste; D.) Fleisch und Garnelen dazu, unter Rühren braten. Gemüse ca. 1 Min mitbraten (sollen knackig bleiben). Dann Nudeln dazu, alles heiß werden lassen. Sojasauce nach Geschmack. In einer Schüssel anrichten und mit Garnitur verzieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ravioli und Maultaschen sind einfach leckerRavioli und Maultaschen sind einfach lecker
Ihr Name ist eine Abwandlung des Genueser Slangausdrucks rabioli, und das bedeutet schlicht Reste. Wahrscheinlich wurden sie schon im Mittelalter erfunden, um Reste vergangener Mahlzeiten nicht umkommen zu lassen.
Thema 8259 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen
Die Zuckerwurzel, ein Gemüse mit GeschichteDie Zuckerwurzel, ein Gemüse mit Geschichte
Bis zu 8 Prozent Zucker soll sie enthalten, sie trägt also ihren Namen Zuckerwurzel (Sium sisarum) nicht von ungefähr.
Thema 6557 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Die Kochbanane - eine exotische DelikatesseDie Kochbanane - eine exotische Delikatesse
Banane ist nicht gleich Banane. In den Supermärkten trifft man Kochbananen immer häufiger an. Sie sehen zwar nicht so hübsch aus, wie ihre tropischen Verwandten, schmecken aber mindestens genauso gut.
Thema 12320 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |