Rezept Menü: a la Aldi 2.Gang

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Menü: a la Aldi 2.Gang

Menü: a la Aldi 2.Gang

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24823
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6340 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: weiße Bohnen !
Bohnenkerne am Vortag gut waschen und mit Wasser bedeckt einweichen. Die Kochzeit wird dadurch wesentlich verkürzt. Im Einweichwasser aufsetzen und langsam zum Kochen bringen. Erst kurz vor dem Anrichten salzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
1  (ca.1500g) Tk-Lachs
- - Fischfond
2 Glas Weißwein
- - Etwas Wasser
- - Zitrone
- - Einige Pfefferkörner
1  Lorbeerblatt
1  Knoblauchzehe
- - wenig Salz
1  Buttergemüse
- - Mehl f. den Fisch
- - Butter
- - Evtl. Sahne
1  Shrimps
4  Kräuterbaguette
Zubereitung des Kochrezept Menü: a la Aldi 2.Gang:

Rezept - Menü: a la Aldi 2.Gang
Rückenfilet vom Wildlachs an Zitronensosse mit Crevetten, bunten Gemüsen und Kräuterbaguette. Sie lassen den Fisch langsam auftauen und lösen dann zwei schöne Rückenfilets aus, die Sie kaltstellen. Aus dem Rest kochen Sie am Nachmittag vor dem Dinner einen Fond, die spätere Grundlage für Ihre Sosse: Fisch grob zerkleinern, in einen Topf geben, den Weißwein und Wasser dazu (Fisch sollte knapp bedeckt sein), ferner etwas Zitrone, ein paar Pfefferkörner, Lorbeerblatt, Knoblauchzehe. Den Lachs ohne Deckel ziehenlassen (20 Min.), die Flüssigkeit durch ein Sieb gießen, den Fisch kräftig ausdrücken, mit wenig Salz abschmecken. Das Buttergemüse langsam erhitzen und kräftig würzen - die Originalversion schmeckt nach nichts. Die Filets leicht mit Mehl bepudern, in heißer Butter kross braten und warmstellen. Fett abgießen und in dieselbe Pfanne den Fischfond gießen, nach Geschmack vielleicht noch etwas Zitrone und Knoblauch dazu und einkochen. Vorsicht: Fischfonds lassen sich nicht - wie Fonds auf Fleischbasis - beliebig reduzieren, sie werden dann klebrig; unbedingt permanent abschmecken. Sollte die Sosse zu dünn sein, können Sie mit einem Schuß Sahne nachhelfen oder mit eiskalten Butterstückchen, die Sie hineinrühren. Unmittelbar vor dem Servieren eine handvoll Shrimps in die Sosse geben, die Filets auf vorgewärmten Tellern plazieren, das Gemüse dazu, den Lachs mit Sosse anrichten und mit jeweils 2 Scheiben pro Person des aufgebackenen Kräuterbaguettes dekorieren. Das Gericht hört sich vielleicht kompliziert an, aber wenn Sie die Zutaten vorher bereitstellen, ist es in weniger als 10 Min. fertig- und wenn Sie die mit Butter gebundene Zitronensosse auf den Tisch bringen, ohne das sie zusammenfällt, haben Sie den Abend bereits jetzt gewonnen. Feiern Sie diesen Moment mit einem Chardonnay.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Getreide - Getreidesorten im VergleichGetreide - Getreidesorten im Vergleich
Was wäre ein Frühstück ohne Frühstückssemmel oder Müsli? Ob es nun der Kornspitz, die Nudeln, Semmeln oder Haferflocken sind – Getreide in jeder Form schmeckt und gibt uns Kraft.
Thema 15644 mal gelesen | 25.06.2008 | weiter lesen
Bio im AufwindBio im Aufwind
„Die Biobranche wächst unaufhaltsam“, das war schon 1995 die Spitzenmeldung von der Bio-Fach, der weltgrößten Fachmesse für Naturprodukte. Und die Zahlen aus der Biobranche bestätigen auch heute diese Aussage:
Thema 5234 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Grüner Tee ist gesund und leckerGrüner Tee ist gesund und lecker
Der erste Tee kam 1600 n. Chr. über den Seeweg nach Europa und wurde zunächst “grün” genossen. Diese Teeform wurde aber 200 Jahre später durch den schwarzen Tee verdrängt.
Thema 3539 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |