Rezept Meine Paprika Chili Konfituere

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Meine Paprika-Chili-Konfituere

Meine Paprika-Chili-Konfituere

Kategorie - Einmachen, Konfituere, Pikant, Paprika Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28529
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10004 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knusprige Hähnchen !
Stellen Sie die Temperatur des Backofens nicht zu hoch ein. Das Hähnchen wird zwar außen knusprig, aber innen trocken und zäh. Garen Sie das Hähnchen bei ca. 180 Grad. Es bleibt dann innen schön zart und außen wird es trotzdem braun und knusprig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1200 g Rote Paprika (ca.); ergibt
500 ml Paprikapueree
1  Rote Peperoni
3  Rote Chilis (Eigenbau)
125 ml Weissweinessig
2  Knoblauchzehen
1 Tl. Salz, nach Belieben mehr
- - Huehnerbruehe; zum Auffuellen
300 g Gelierzucker super 3:1
- - Petra Holzapfel Eigenkreation
Zubereitung des Kochrezept Meine Paprika-Chili-Konfituere:

Rezept - Meine Paprika-Chili-Konfituere
Die roten Paprika halbieren, Samen und Scheidewaende entfernen und mit der Hautseite nach oben auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200GradC so lange roesten, bis die Haut schwarz wird und Blasen wirft. Das Blech herausnehmen und die Paprika mit einem feuchten Kuechenhandtuch bedeckt abkuehlen lassen. Die Haut von den Paprikahaelften abziehen und die Paprika puerieren. Die Peperoni und Chilis mit Kernen in feine Streifen schneiden und zu der Paprikapaste geben. Die Knoblauchzehen schaelen und dazupressen. Den Essig zugiessen und salzen, alles in einen grossen Topf giessen und mit der Bruehe auf 900 g auffuellen. Den Gelierzucker dazugeben und alles zum Kochen bringen, bei grosser Hitze 3-4 Minuten unter Ruehren sprudelnd kochen lassen. In Glaeser mit Twist-Off-Deckel fuellen, 5 Minuten auf den Deckel stellen, dann umdrehen. Die Chilimenge kann man nach Belieben variieren - die verwendete Menge war das, was ich gerade im Haus hatte. Angenehm scharf :-)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ziegenkäse - Würzig, gesund und leicht säuerlichZiegenkäse - Würzig, gesund und leicht säuerlich
Gute Nachricht für alle Feinschmecker mit Laktoseunverträglichkeit: Ziegenkäse enthält von Natur aus nur ganz wenig Milchzucker, so dass er auch von Käsefans mit Laktoseintoleranz in der Regel ohne Probleme verdaut werden kann.
Thema 11847 mal gelesen | 10.07.2008 | weiter lesen
Champagner - ein Schaumwein der besonderen KlasseChampagner - ein Schaumwein der besonderen Klasse
In den USA werden im Prinzip alle kohlensäurehaltigen Getränke auf Weinbasis als Champagne bezeichnet, doch in Deutschland ist der Begriff Champagner durch das Lebensmittelrecht geschützt.
Thema 5168 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen
Enzymreiche Ernährung - Enzyme sorgen für LebenEnzymreiche Ernährung - Enzyme sorgen für Leben
Vorsichtigen Schätzungen zufolge gibt es um die 10.000 verschiedene Enzyme, von denen erst ein Fünftel näher erforscht worden ist. Im fein ausbalancierten Gleichgewicht des Körpers spielen Enzyme eine wichtige Rolle, denn ohne Enzyme ist kein Leben denkbar.
Thema 17288 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |