Rezept Meine Paprika Chili Konfituere

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Meine Paprika-Chili-Konfituere

Meine Paprika-Chili-Konfituere

Kategorie - Einmachen, Konfituere, Pikant, Paprika Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28529
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10367 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fisch aus der Tiefkühltruhe !
Ist der Fisch erst einmal angetaut, muss er gleich verbraucht werden. Tiefgekühlten Fisch erst kurz vor dem Verzehr kaufen. Wenn das nicht möglich ist, nehmen Sie eine Kühltasche mit zum Einkaufen, oder Sie wickeln den Fisch dick in Zeitungspapier ein. Daheim gleich in das Gefrierfach oder in die Tiefkühltruhe.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1200 g Rote Paprika (ca.); ergibt
500 ml Paprikapueree
1  Rote Peperoni
3  Rote Chilis (Eigenbau)
125 ml Weissweinessig
2  Knoblauchzehen
1 Tl. Salz, nach Belieben mehr
- - Huehnerbruehe; zum Auffuellen
300 g Gelierzucker super 3:1
- - Petra Holzapfel Eigenkreation
Zubereitung des Kochrezept Meine Paprika-Chili-Konfituere:

Rezept - Meine Paprika-Chili-Konfituere
Die roten Paprika halbieren, Samen und Scheidewaende entfernen und mit der Hautseite nach oben auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200GradC so lange roesten, bis die Haut schwarz wird und Blasen wirft. Das Blech herausnehmen und die Paprika mit einem feuchten Kuechenhandtuch bedeckt abkuehlen lassen. Die Haut von den Paprikahaelften abziehen und die Paprika puerieren. Die Peperoni und Chilis mit Kernen in feine Streifen schneiden und zu der Paprikapaste geben. Die Knoblauchzehen schaelen und dazupressen. Den Essig zugiessen und salzen, alles in einen grossen Topf giessen und mit der Bruehe auf 900 g auffuellen. Den Gelierzucker dazugeben und alles zum Kochen bringen, bei grosser Hitze 3-4 Minuten unter Ruehren sprudelnd kochen lassen. In Glaeser mit Twist-Off-Deckel fuellen, 5 Minuten auf den Deckel stellen, dann umdrehen. Die Chilimenge kann man nach Belieben variieren - die verwendete Menge war das, was ich gerade im Haus hatte. Angenehm scharf :-)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pumpkin-Pie - Thanksgiving das Erntedankfest in AmerikaPumpkin-Pie - Thanksgiving das Erntedankfest in Amerika
Erst 1941 legte der US Kongress den vierten Donnerstag im November als Thanksgiving-Feiertag für die Vereinigten Staaten fest. In Kanada dagegen feiert man bereits am zweiten Montag des Oktobers.
Thema 7412 mal gelesen | 04.10.2008 | weiter lesen
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 6339 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Kühlschrank die Bakterienfalle - So bleiben Lebensmittel keimfreiKühlschrank die Bakterienfalle - So bleiben Lebensmittel keimfrei
Es klingt wie ein böses Schauermärchen: Vor allem im heimischen Kühlschrank vermehren sich die Bakterien oft im Minutentakt. Untersuchungen haben ergeben, dass die meisten Lebensmittelvergiftungen und Durchfälle hausgemacht sind.
Thema 13176 mal gelesen | 31.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |