Rezept Meine Paprika Chili Konfituere

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Meine Paprika-Chili-Konfituere

Meine Paprika-Chili-Konfituere

Kategorie - Einmachen, Konfituere, Pikant, Paprika Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28529
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10258 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Eine Portion Petersilie !
Frieren sie gehackte Petersilie mit wenig Wasser im Eiswürfelbehälter ein. Danach bewahren Sie die Würfel im Gefrierbeutel auf und haben so jederzeit für Suppen oder Eintröpfe die fertige Portion bereit.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1200 g Rote Paprika (ca.); ergibt
500 ml Paprikapueree
1  Rote Peperoni
3  Rote Chilis (Eigenbau)
125 ml Weissweinessig
2  Knoblauchzehen
1 Tl. Salz, nach Belieben mehr
- - Huehnerbruehe; zum Auffuellen
300 g Gelierzucker super 3:1
- - Petra Holzapfel Eigenkreation
Zubereitung des Kochrezept Meine Paprika-Chili-Konfituere:

Rezept - Meine Paprika-Chili-Konfituere
Die roten Paprika halbieren, Samen und Scheidewaende entfernen und mit der Hautseite nach oben auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200GradC so lange roesten, bis die Haut schwarz wird und Blasen wirft. Das Blech herausnehmen und die Paprika mit einem feuchten Kuechenhandtuch bedeckt abkuehlen lassen. Die Haut von den Paprikahaelften abziehen und die Paprika puerieren. Die Peperoni und Chilis mit Kernen in feine Streifen schneiden und zu der Paprikapaste geben. Die Knoblauchzehen schaelen und dazupressen. Den Essig zugiessen und salzen, alles in einen grossen Topf giessen und mit der Bruehe auf 900 g auffuellen. Den Gelierzucker dazugeben und alles zum Kochen bringen, bei grosser Hitze 3-4 Minuten unter Ruehren sprudelnd kochen lassen. In Glaeser mit Twist-Off-Deckel fuellen, 5 Minuten auf den Deckel stellen, dann umdrehen. Die Chilimenge kann man nach Belieben variieren - die verwendete Menge war das, was ich gerade im Haus hatte. Angenehm scharf :-)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mit Hefe macht man Brot und BierMit Hefe macht man Brot und Bier
Was wäre Bier ohne Hefe? Hopfentee. Was wäre Brot ohne Hefe? Ein dumpfer Teigkloß ohne Löcher.
Thema 7508 mal gelesen | 12.10.2008 | weiter lesen
Bitterstoffe sind wichtig für Ihre ErnährungBitterstoffe sind wichtig für Ihre Ernährung
Erinnern Sie sich noch, wie vor etwa 20 oder 30 Jahren Chicorée schmeckte? Der innere Spross war gallebitter, und die meisten Leute entfernten ihn vor dem Essen. Auch Spargel hatte ein kräftiger bitteres Aroma als heute.
Thema 21966 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen
Salami, Mortadella und Parmaschinken - Wurst Delikatessen à la ItaliaSalami, Mortadella und Parmaschinken - Wurst Delikatessen à la Italia
Wer Italien nur mit Pasta, Parmesan und Tiramisu verbindet, verpasst ein weiteres köstliches Eckchen des stiefelförmigen Delikatessenparadieses.
Thema 11647 mal gelesen | 18.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |