Rezept Mein Orangenflan

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Mein Orangenflan

Mein Orangenflan

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27254
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3712 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Lavendel !
Beruhigend, nervenstärkend im Sinn einer Regulation des Nervensystems, bei nervösen Erregungszuständen; stark antiseptisch wirksam. (Hohe Dosen können den gegenteiligen Effekt haben). Hildegard von Bingen schreibt zum Lavendel: „…und er bereitet reines Wissen und einen reinen Verstand“. Lavendel und Neroli sind eine exquisite Duftmischung.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
100 g Zucker
50 ml Wasser
330 ml Milch
330 ml Sahne
2  Orangen; Schale abgerieben
3 El. Vanillezucker
1  Vanilleschote; optional
4  Eier
4  Eigelb
1 1/2 El. Vanillezucker
Zubereitung des Kochrezept Mein Orangenflan:

Rezept - Mein Orangenflan
Den Zucker mit dem Wasser in einen kleinen Topf geben, zum Kochen bringen und so lange kochen, bis sich goldbrauner Karamel gebildet hat. Eine Pastetenform mit diesem Karamel ausgiessen. Die Milch und die Sahne in einen Topf geben, die abgeriebene Orangenschale, den Vanillezucker und das ausgekratzte Mark der Vanilleschote sowie die Schote zugeben und alles bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen. Den Topf dann in kaltes Wasser stellen und ruehren, bis die Fluessigkeit nicht mehr heiss ist. Eine Reine mit Wasser (1,3 l) in den Ofen stellen und auf 160GradC vorheizen. Die Eier, die Eigelb und den Zucker in einem Gefaess mit dem Schneebesen verruehren, dabei soll sich aber kein Schaum bilden. Die Milchmischung zugiessen und umruehren. Die Fluessigkeit zweimal durch ein Haarsieb giessen und dann auf die Karamelschicht in der Pastetenform geben. Die Pastetenform in das heisse Wasserbad stellen und ca. 1 Stunde im Ofen garen. Evt. noch 10 Minuten im ausgeschalteten Ofen lassen. Die Form herausnehmen und erkalten lassen. Dann ueber Nacht in den Kuehlschrank stellen. Kurz vor dem Servieren stuerzen. Mit Orangen-/Grapefruitfilets und evt. einem Klacks Sahne servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Grillzeit Würstchenzeit welche Wurst soll auf den GrillGrillzeit Würstchenzeit welche Wurst soll auf den Grill
Kaum strahlt die Sonne vom blauen Frühlingshimmel, werfen schon die ersten Frühgriller den Grill an. Und was ist mit am beliebtesten beim Grillen? Würstchen in jeder Art und Form. Was ist drin, wie sind sie gewürzt und welche kann (darf) man grillen?
Thema 16644 mal gelesen | 28.03.2007 | weiter lesen
Oxalsäure und ihre Wirkung auf unseren KörperOxalsäure und ihre Wirkung auf unseren Körper
Gesunde Menschen, die ihren täglichen Nahrungsbedarf ohne Einschränkungen zusammenstellen können, machen sich über die Oxalsäure, die der Carbonsäure angehört und deren Salze als Oxalate bezeichnet werden, meist keine Gedanken.
Thema 57829 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen
Dunstabzugshauben - viel Lärm um nichts?Dunstabzugshauben - viel Lärm um nichts?
Mittlerweile gibt es wohl kaum noch eine Küche, in der sich keine Dunstabzugshaube befindet. Fragt man jedoch, welche Dunstabzugshaube wirklich das leistet, wofür sie eigentlich angeschafft wurde, dann sieht die Bilanz traurig aus.
Thema 6183 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |