Rezept MEHLSCHWITZE (EINBRENNE, ROUX) BINDEMITTEL FÜR SAUCEN

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept MEHLSCHWITZE (EINBRENNE, ROUX) - BINDEMITTEL FÜR SAUCEN

MEHLSCHWITZE (EINBRENNE, ROUX) - BINDEMITTEL FÜR SAUCEN

Kategorie - Grundrezept Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28765
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 19235 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gratinieren !
Überbacken bei starker Oberhitze. So bekommen Gerichte eine goldbraune Kruste.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
30 g Mehl
25 g Butter; bzw. Bratfett
- - Ulli Fetzer dtv-Küchenlexikon
Zubereitung des Kochrezept MEHLSCHWITZE (EINBRENNE, ROUX) - BINDEMITTEL FÜR SAUCEN:

Rezept - MEHLSCHWITZE (EINBRENNE, ROUX) - BINDEMITTEL FÜR SAUCEN
Weiße Mehlschwitze: 30 g Mehl und 25 g Butter vorsichtig erhitzen, ohne dass sich das Mehl verfärbt; mit Wasser oder Brühe löschen und glattrühren. Blonde oder helle Mehlschwitze: 25 g Butter erhitzen, 30 g Mehl hineinrühren und blond schwitzen. Braune Mehlschwitze: 25 g Bratfett stark erhitzen, 30 g Mehl hineinrühren und hellbraun rösten.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kümmel: Gewürz mit heilenden EigenschaftenKümmel: Gewürz mit heilenden Eigenschaften
Gewürz, Heilpflanze, geliebt und gehasst – Kümmel ist nicht jedermanns Geschmack, aber es ist gewiss gesund, Kümmel als schmackhafte Zutat in seinen Speiseplan aufzunehmen.
Thema 5634 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Wienerwald - am Anfang war die SuppeWienerwald - am Anfang war die Suppe
Heute ist Geflügelfleisch in Deutschland ein fester Bestandteil aller Speisekarten, doch das war nicht immer so.
Thema 4760 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Der Weihnachtskarpfen - ein Fisch mit TraditionDer Weihnachtskarpfen - ein Fisch mit Tradition
Dem christlichen Brauch, den Advent als Fastenzeit zu begehen, verdankt der Karpfen (Cyprinus carpio) seinen Aufstieg zum traditionellen Weihnachtsessen. Erstmalig erwähnt wurde der spezielle Weihnachtskarpfen im Mittelalter, als Mönche durch seinen Verzehr dem Festmahl am Heiligabend trotz des strengen Fastengebots ein wenig mehr Genuss verleihen wollten.
Thema 5200 mal gelesen | 11.10.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |