Rezept Meeresfruechte in Vinaigrette, Kartoffelgnocchi, Baerlauch

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Meeresfruechte in Vinaigrette, Kartoffelgnocchi, Baerlauch

Meeresfruechte in Vinaigrette, Kartoffelgnocchi, Baerlauch

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21179
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3459 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kartoffeln verarbeiten !
Geschälte, zerkleinerte Kartoffeln nicht an der Luft liegen lassen. Oxydationsvorgänge und sich bildende Melanin-Farbstoffe, die das Verfärben verursachen, zerstören das enthaltende Vitamin C.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
100 g Tintenfisch, geputzt
8  Jakobsmuscheln
12  Sardinen
250 g Venusmuscheln
2  Zucchini
- - Aubergine
- - Olivenoel
- - Salz
- - Pfeffer
- - Balsamdressing
100 ml Fischfond
50 ml Martini, extra trocken
1/4 l Hellen Gefluegelfond; reduziert
1 El. Balsamicoessig
1/2  Zitrone; Saft davon
1 El. Senf
3 El. Olivenoel
- - Salz
- - Pfeffer
- - Zucker
500 g Kartoffeln, halbfestkochend
50 g Olivenoel
100 g Mehl
75 g Kartoffelstaerke
3  Eigelbe
- - Salz
- - Pfeffer
- - Muskatnuss
1 Bd. Baerlauch
100 g Butter
Zubereitung des Kochrezept Meeresfruechte in Vinaigrette, Kartoffelgnocchi, Baerlauch:

Rezept - Meeresfruechte in Vinaigrette, Kartoffelgnocchi, Baerlauch
Die Sardinen filieren und putzen. Die Jakobsmuscheln ausbrechen und ebenfalls gut saeubern. Den Tintenfisch in feine Streifen und die Zucchini und Aubergine in Wuerfel schneiden. Olivenoel in einer Sauteuse erhitzen. Das Gemuese zugeben, wuerzen und kurz anschwitzen. Danach die Venusmuscheln zugeben, nach kurzer Zeit mit dem Martini abloeschen und mit dem Fischfond auffuellen. Dieses etwas einkochen lassen und beiseite stellen. In einer heissen Pfanne zunaechst die Jakobsmuscheln, dann den Tintenfisch und zum Schluss die Sardinen in Olivenoel anbraten, wuerzen und mit dem Balsamdressing abloeschen. Die Venusmuscheln mit dem Gemuese und einem Teil des Fonds in eine Schale geben und warmhalten. Balsamicodressing: Fond, Essig, Zitronensaft und den Senf glattruehren. Nun langsam das Olivenoel einarbeiten bis das Ganze Bindung bekommt. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Kartoffelgnocchi Die Kartoffeln kochen, pellen, im Ofen ausdaempfen lassen und durch eine Kartoffelpresse druecken. Das Mehl, die Kartoffelstaerke, Oel, Eigelb, Salz und Muskatnuss zu den Kartoffeln geben und vorsichtig einen glatten Teig herstellen. Die Gnocchi formen, in heissem, gesalzenen Wasser zwei Minuten ziehen lassen und in kaltem Wasser abschrecken. Vor dem Servieren in der Baerlauchbutter anbraten und mit Meeresfruechten und der Vinaigrette anrichten. Baerlauchbutter: Den Baerlauch feinschneiden und mit der zimmerwarmen Butter mit der Kuechenmaschine mixen. * Quelle: N3 Das!-Rezept gepostet von Joerg Weinkauf Stichworte: Fisch, Muscheln, Kartoffel, Kraeuter, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Grundnahrungsmittel und Gentechnik, wie Nahrungsmittel verändert werdenGrundnahrungsmittel und Gentechnik, wie Nahrungsmittel verändert werden
Zu den Grundnahrungsmitteln des Menschen gehören verschiedene Getreidesorten. Weizen und Mais sind beliebte Kandidaten für die gentechnische Veränderung.
Thema 5179 mal gelesen | 11.01.2009 | weiter lesen
Vitamin Drinks sind gesund, mit Maß und ZielVitamin Drinks sind gesund, mit Maß und Ziel
Ob im Sommer oder im Winter, Vitamin Drinks haben Hochkonjunktur: Nicht nur in Form von Pillen und Bonbons, sondern auch in Getränken nehmen immer mehr Leute zusätzliche Vitamine zu sich im festen Glauben “mehr hilft mehr“ und ist gesund.
Thema 8952 mal gelesen | 15.08.2007 | weiter lesen
Gurken - Salat Gurken dürfen täglich auf den SpeiseplanGurken - Salat Gurken dürfen täglich auf den Speiseplan
Selbst eine staatliche 40-Zentimeter-Salatgurke hat kaum Kalorien, ist dafür aber ein gesunder Frischmacher, der dem Körper wertvolle Flüssigkeit zuführt.
Thema 9017 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |