Rezept Meerbrasse auf Zwiebeln, Fenchel und Tomaten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Meerbrasse auf Zwiebeln, Fenchel und Tomaten

Meerbrasse auf Zwiebeln, Fenchel und Tomaten

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15671
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5920 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schlapper Salat !
Rauke oder Kopfsalat, die durch Lagerung schlapp geworden sind, werden wieder frisch, wenn sie für 5 Minuten in warmem Wasser liegen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Meerbrassen; a 500 g vom Fischhaendler geschuppt und ausgenommen
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer; f.a.d.M.
2 klein. Zweige Thymian
2 klein. Zweige Rosmarin
2  Bd. Fruehlingszwiebeln
2  Knoblauchzehen
1  Fenchelknolle
4  Tomaten
10  Schwarze Oliven
4 El. Olivenoel
2 El. Kapern
100 ml Trockener Weisswein
Zubereitung des Kochrezept Meerbrasse auf Zwiebeln, Fenchel und Tomaten:

Rezept - Meerbrasse auf Zwiebeln, Fenchel und Tomaten
Die Brassen aussen und innen abspuelen, mit Kuechenpapier abtrocknen, innen und aussen mit Salz und Pfeffer bestreuen. In jeden Fisch einen Zweig Ros- marin und Thymian stecken. An den dicken Seiten der Brassen je zwei Schnitte anbringen, damit sie gleichmaessig garen. Fruehlingszwiebeln von harten Roehren und Wurzelansaetzen befreien, Zwiebeln in Ringe schneiden, Knoblauch schaelen und in Scheiben schneiden. Vom Fen- chel harte Stengel und Wurzelansatz abschneiden, Fenchelgruen aufbewahren. Die Knolle auf dem Gurkenhobel in feine Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen, Stielansatz entfernen und grob wuerfeln. Von den Oliven rund um den Stein das Fleisch abschneiden. Backofen auf 200 GradC vorheizen. In einer Pfanne drei Essloeffel Olivenoel erhitzen und das Gemuese mit Knoblauch bei Mittelhitze zwei bis drei Minu- ten unter Wenden anschmorren. Mit Salz uns Pfeffer wuerzen, Oliven und Kapern untermischen. Das Gemuese in eine grosse Form legen und die Fische darauf betten. Fische mit dem restliche Olivenoel einpinseln. Wein und 50 ml Wasser angiessen und auf der mittleren Schiene im Backofen 20 bis 25 Minuten garen. Fenchel- gruen hacken, ueber das Gericht streuen und servieren. Dazu gibt es frisches Stangenweissbrot und einen franzoesischen Weisswein aus der Bourgogne ;-9 * Quelle: Posted by K.-H. Boller modified by Bollerix ** Gepostet von K.-H. Boller Date: 14 May 1995 Stichworte: Fisch, Brasse, Gemuese, Frankreich, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Isabelle Auguy - ein Stern für die AutodidaktinIsabelle Auguy - ein Stern für die Autodidaktin
Manche Karrieren scheinen einfach vorbestimmt zu sein – so auch die von Isabelle Auguy. Das Talent für die Gourmet-Küche wurde ihr zweifelsohne in die Wiege gelegt, denn bereits ihre Großmutter wurde 1931 im Guide Michelin erwähnt.
Thema 3560 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Schüßler Salze im DetailSchüßler Salze im Detail
Wie man abnimmt (Schüßler Salze), das wissen wir alle – zumindest in der Theorie. Bei manchen Menschen klappt es dann aber doch nicht, weil man z. B. wieder Heißhunger auf Schokolade bekommen und diesem nachgegeben hat.
Thema 8207 mal gelesen | 30.05.2008 | weiter lesen
Bitterstoffe sind wichtig für Ihre ErnährungBitterstoffe sind wichtig für Ihre Ernährung
Erinnern Sie sich noch, wie vor etwa 20 oder 30 Jahren Chicorée schmeckte? Der innere Spross war gallebitter, und die meisten Leute entfernten ihn vor dem Essen. Auch Spargel hatte ein kräftiger bitteres Aroma als heute.
Thema 21725 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |