Rezept Meerbarbenfilet in Pernod Pfefferbutter gebraten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Meerbarbenfilet in Pernod-Pfefferbutter gebraten

Meerbarbenfilet in Pernod-Pfefferbutter gebraten

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 500
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6437 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Blanchieren !
Kurzes Eintauchen von Lebensmittel in kochendes Wasser. Tomaten werden blanchiert, um sie leichter zu häuten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
600 g Meerbarbenfilet
4 g Pfefferkörner (rot + grün)
10 ml Pernod
50 ml Olivenöl
5 g Kerbel
100 g Butter
- - Salz
- - Mehl
200 g Babylinsen (braun oder schwarz)
- - Curry (je nach Schärfe)
1  Schalotte
40 ml Olivenöl
250 ml Geflügelfond
80 ml Fischfond
- - Salz
- - Pfeffer aus der Mühle
20  Blattpetersilienblatter
- - Öl zum Frittieren
Zubereitung des Kochrezept Meerbarbenfilet in Pernod-Pfefferbutter gebraten:

Rezept - Meerbarbenfilet in Pernod-Pfefferbutter gebraten
Meerbarbenfilet von allen Graten befreien, Hautseite mit einem scharfen Kuechenmesser leicht einschneiden, mehlieren und in heissem Olivenoel zuerst die Hautseite einlegen und ca. 1 min. braten, wenden, nochmals 1 min. braten, beiseite stellen. 100 g Butter in einer Pfanne schmelzen, feingeschnittene Schalotte anduensten, ohne dass sie Farbe annimmt, Pfefferbeeren zugeben, mit Pernod abloeschen, zuletzt geschnittenen Kerbel beigeben. Babylinsen ca. 1 Std. in kaltem Wasser quellen lassen, abspuelen, feingeschnittene Schalotte in Olivenoel anduensten, Linsen und Curry hinzufuegen und mit Gefluegel- und Fischfond auffuellen, leicht salzen und pfeffern, ca. 10 min. garen. Linsen sollten alle Fluessigkeit aufnehmen. Gezupfte Blattpetersilie im 160° Grad heissen Frittierfett ca. 30 sek. ausbacken und auf Kuechenkrepp trocknen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gans - Gänsekochbuch alles über die Gans und GerichteGans - Gänsekochbuch alles über die Gans und Gerichte
Herbst und Winter sind die Zeit der Gänsegerichte: Martinsgans und Weihnachtsgans gehören zu den traditionellen Gerichten der kühleren Jahreszeit.
Thema 15684 mal gelesen | 07.12.2007 | weiter lesen
Straußenfleisch - exotisch, gesund und fettarmStraußenfleisch - exotisch, gesund und fettarm
Es klingt beinahe zu exotisch, um wahr zu sein: Immer mehr Restaurants bieten auf ihrer Speisekarte Straußenfleisch an.
Thema 13256 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Kohlrabi - als Rohkost oder Gekocht, ein leckeres GemüseKohlrabi - als Rohkost oder Gekocht, ein leckeres Gemüse
Ein bisschen sieht er aus, als würde er aus einer anderen Welt kommen: Beim Kohlrabi schlingen sich zarte Greiftentakel aus einem festen, grünlich weißen Kopf, und auch geschmacklich ist er ein freundliches Alien unter den Kohlgemüsen.
Thema 9296 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |