Rezept Meerbarben auf Gemüsegratin

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Meerbarben auf Gemüsegratin

Meerbarben auf Gemüsegratin

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 2747
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4640 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Weintraube !
Gut für Haut und Kreislauf, regen die Nierentätigkeit an, bringen die Leber in Schwung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 klein. Aubergine
- - Salz
5 El. Olivenöl
200 g kleine Kartoffeln
200 g kleine Zucchini
3  Tomaten
1  Knoblauchzehe
1 Bd. glattblättrige Petersilie
- - Butter für die Form
2  Zweige frischer Majoran
- - (ersatzweise 1 Tl. getrockneter Majora
- - schwarzer Pfeffer adM.
3 El. trockener Weißwein
4  größere oder 8 kleinere Meerbarben
- - (vom Fischhändler geschuppt und ausgenommen)
1/2  Zitrone
1/2 Tl. grob geschroteter roter Paprika
- - ("kirmizi pul biber" aus
- - dem türkischen Lebensmittellad
Zubereitung des Kochrezept Meerbarben auf Gemüsegratin:

Rezept - Meerbarben auf Gemüsegratin
1. Die Aubergine waschen, Stielansatz abschneiden. Aubergine in Scheiben schneiden, leicht mit Salz bestreut kurz ruhen lassen. Dann mit Küchenpapier abtupfen und die Scheiben in 2 El. Olivenöl in einer Pfanne beidseitig anbraten. Elektro-Ofen auf 200 Grad vorheizen. 2. Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Zucchini waschen, Stiel- und Blütenansätze abschneiden, schadhafte Stellen abschaben und die Zucchini ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. 3. Auch die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln. Petersilie abspülen, die Blättchen abzupfen. Eine große, flache Form mit Butter einpinseln und das Gemüse abwechselnd - dachziegelartig - einschichten. Dann gewürfelten Knoblauch und Petersilienblättchen dazwischen verteilen. 4. Majoranblättchen abzupfen, hacken und auf dem Gemüse verteilen. Alles mit Salz und Pfeffer bestreuen. 2 El. Olivenöl mit dem Wein und 75 ml Wasser verrühren und über das Gemüse gießen. Gemüse auf der mittleren Schiene im Backofen 20 Minuten gratinieren (Gas: Stufe 3). 5. Die Fische innen und außen abspülen und mit Küchenpapier trocknen. Innen und außen leicht mit Salz bestreuen, auf jeder Seite 2 kleine schräge Schnitte anbringen. Nach den 20 Minuten die Barben auf das Gemüse legen, mit einigen Tropfen Zitronensaft beträufeln, mit restlichem Öl einpinseln, alles mit dem geschroteten Paprika bestreuen. Fische auf dem Gemüse auf der mittleren Schiene im Backofen 20 Minuten garen (Gas- Stufe 3). Das Gericht in der Form servieren. Dazu servieren Sie einen trockenen Weißwein aus Portugal, einen Vinho verde. Tip: Recht preiswert sind tiefgefrorene Meerbarben, die es in der Tiefkühltruhe bei den Mittelmeerspezialitäten gibt. Ein typisches Gericht aus dem Süden sind diese Meerbarben auf Gemüsegratin. Sie werden mit frisch aufgebackenem Baguettebrot serviert. Zuvor reicht man verschiedene kleine Vorspeisen für den ersten großen Hunger, wie gefüllte Auberginen, mit Reis gefüllte Weinblätter oder auch einen gemischten Salat mit Oliven und Schafskäsewürfeln. Ganz stilvoll beschließt man die Mahlzeit mit dekorativ angerichteten Früchten und einem süßen, starken Mokka oder einem Espresso.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Maischolle - Im Mai kommt eine Scholle (Fisch) auf den TischMaischolle - Im Mai kommt eine Scholle (Fisch) auf den Tisch
Ein leckeres, leichtes und sehr beliebtes Gericht bereitet man aus einem Plattfisch zu, der Scholle. Genauer: der Maischolle.
Thema 13541 mal gelesen | 30.05.2008 | weiter lesen
Japanische Teezeremonie - Kultur und TraditionJapanische Teezeremonie - Kultur und Tradition
Wie man um ein simples Getränk ein kulturell höchst raffiniertes Ritual entwickeln kann, zeigt Ostasien, genauer: die traditionelle japanische Teezeremonie.
Thema 4754 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Grüner Tee ist gesund und leckerGrüner Tee ist gesund und lecker
Der erste Tee kam 1600 n. Chr. über den Seeweg nach Europa und wurde zunächst “grün” genossen. Diese Teeform wurde aber 200 Jahre später durch den schwarzen Tee verdrängt.
Thema 3539 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |