Rezept MARTINSGANS MIT HAGEBUTTEN

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept MARTINSGANS MIT HAGEBUTTEN

MARTINSGANS MIT HAGEBUTTEN

Kategorie - Gefluegel, Gans, Hagebutte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28676
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3586 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Alkohol ersetzt Backpulver !
Wollen Sie einen besonders feinen Kuchen backen, dann können Sie Backpulver durch einen Schuss guten Alkohols ersetzen, wie z.B. Rum, Weinbrand oder Arrak.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Gans
4  Knoblauchzehen
1 Bd. Suppengemuese
2  Zwiebeln; grob gewuerfelt
10  Hagebutten
1 El. Haegenmark
6 El. Sherry
1 El. Sherryessig
1 Tl. Ingwerpulver
125 ml Gefluegelbruehe
- - Salz, Pfeffer
6  (-8) Gewuerfelte Scheiben Kastenweissbrot
125 ml Milch
100 g Walnuesse; gehackt
2 El. Butter
2  Eier
50 g Herbsttrompeten oder Pfifferlinge; getrocknet
1  Schalotte; fein gehackt
30 g Bauchspeck; fein gewuerfelt
1 El. Butter
1 Bd. Blattpetersilie ; fein gehackt
- - Salz, Pfeffer, Muskatnuss
- - Ilka Spiess Koch - Kunst mit Vincent Klink
Zubereitung des Kochrezept MARTINSGANS MIT HAGEBUTTEN:

Rezept - MARTINSGANS MIT HAGEBUTTEN
Die Gans am Rueckgrat entlang aufschneiden, dann immer am Rippenknochen entlang mit dem Messer das Fleisch vom Knochen trennen. Bei den Keulen die Knochen ausloesen. Herbsttrompeten in reichlich kaltem Wasser 15 Min. einweichen. Milch aufkochen und das Weissbrot einweichen. Schalotten und Speck in Butter anduensten. Pilze hacken und mit Petersilie, Walnuessen und Brot vermischen. Pfeffern, salzen und mit Muskat abschmecken. Die entbeinte Gans damit fuellen. Die Gans 2 Std. mit gewuerfeltem Wurzelgemuese, Knoblauch und Zwiebeln im auf 180Grad vorgeheizten Ofen schmoren. Immer wieder mit etwas Wasser abloeschen. Gegen Ende des Schmorens die Sauce entfetten, Ingwer, Essig und Sherry zugeben. Die Sauce passieren. Hagebutten halbieren, entkernen, in feine Streifen schneiden und unter die Sauce ruehren. 10 Minuten offen kochen lassen. Das Fleisch am Tisch aufschneiden.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ravioli und Maultaschen sind einfach leckerRavioli und Maultaschen sind einfach lecker
Ihr Name ist eine Abwandlung des Genueser Slangausdrucks rabioli, und das bedeutet schlicht Reste. Wahrscheinlich wurden sie schon im Mittelalter erfunden, um Reste vergangener Mahlzeiten nicht umkommen zu lassen.
Thema 8075 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen
Fastnachtskrapfen und Krapfen ein traditionelles GebäckFastnachtskrapfen und Krapfen ein traditionelles Gebäck
Nichts schmeckt duftiger als ein frisch gebackener Fastnachtskrapfen – und nichts lastet schwerer auf Gaumen und Magen als ein altbackener Fastnachtskrapfen.
Thema 17829 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen
Gaumenfreuden: Kostbare Lebensmittel für GourmetsGaumenfreuden: Kostbare Lebensmittel für Gourmets
Essen war schon immer nicht nur Notwendigkeit, sondern auch Genuss. Und dieser Genuss ließ und lässt sich auf vielerlei Arten und Weisen steigern. Beispielsweise mit exotischen Gewürzen.
Thema 5028 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |