Rezept Martinsgans mit Aepfeln, Kartoffeln und Pilzen gefuellt

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Martinsgans mit Aepfeln, Kartoffeln und Pilzen gefuellt

Martinsgans mit Aepfeln, Kartoffeln und Pilzen gefuellt

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18165
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4824 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Saubere Hände beim Hackbraten !
Geben Sie alle Zutaten für den Hackbraten in einen sauberen, geräumigen Gefrierbeutel. Fest durchkneten und einen Laib formen. Dann lassen Sie den Teig aus dem Beutel direkt auf das Blech gleiten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 5 Portionen / Stück
1  Gans; (1 Gans ca. 6 kg)
650 g Aepfel
350 g Kartoffeln
3  Zwiebeln
2  Champignons
- - Haselnuesse, Haselnusspaste oder andere Nuesse
- - Rosinen
- - Majoran
- - Pfeffer
- - Salz
- - Cayennepfeffer
- - Cognac
- - Sojasauce
Zubereitung des Kochrezept Martinsgans mit Aepfeln, Kartoffeln und Pilzen gefuellt:

Rezept - Martinsgans mit Aepfeln, Kartoffeln und Pilzen gefuellt
Zunaechst fertigt man die Fuellung: Die Zwiebeln, Aepfel und Kartoffeln werden geschaelt und fein gewuerfelt. Die Champignons werden geputzt und ebenfalls fein gewuerfelt und anschliessend in Butter glasig gebraten. Die Gefluegelleber (und wenn es jemand unbedingt will auch die restlichen Innereien) und die Nuesse werden mit einem Kuechenmixer zerkleinert und zugegeben. Das Ganze gebe man nun in eine grosse Schuessel und gebe nach Geschmack die Rosinen dazu und wuerze das ganze mit Majoran, Salz, Pfeffer und, wem's gefaellt mit Sherry oder Portwein. Nun wird die Masse gut vermengt. Jetzt geht es dem Federvieh an den Kragen: Die Gans wird innen und aussen gut abgewaschen. Zunaechst wird sie am Hals mit Garn zugenaeht. Dann wird sie innen und aussen mit einer Mischung aus Salz und Pfeffer eingerieben (frottiert). Jetzt kann sie mit der Fuellung gestopft werden. Anschliessend wird auch das Hinterteil zugenaeht. Nun werden noch die Fluegel und die Beine fest um den Koerper gebunden. Mit der Brustseite nach unten wird sie nun in den auf 180-200 o C vorgeheizten Ofen auf einen Rost gelegt. Unter den Rost schiebe man eine Auffangschale, in die man 1 Tasse Wasser gebe (den Effekt kennen wir aus der Sauna beim Aufguss: man schwitzt wie ein Schw... aeh, ich meine, wie eine Gans). Nach einer Stunde wird die Gans gewendet und verbleibt bis zum Ende der Garzeit so. Waehrend der 2 1/2 bis 3-stuendigen Garzeit muss sie staendig mit dem ausgeschwitzten Fett uebergossen oder eingepinselt werden damit sie schoen knusprig wird. Wenn die Garzeit vorueber ist (am besten steckt man ein langes, scharfes Messer zwischen den Rippen bis in die Mitte der Fuellung und teste, ob die Messerspitze sehr heiss ist), nehme man die Gans aus dem Ofen und zerteile sie in die Extremitaeten und handliche Stuecke. Bis die Sosse fertig ist, bedecke man die Schuessel mit den Gaenseteilen mit Alufolie und stelle sie zum Warmhalten in den Ofen. Die Fluessigkeit in der Auffangschale besteht fast ausschliesslich aus dem ausgeschwitzten Fett. Dieses wird nun abgeschoepft. Der Rest wird mit Salz, Pfeffer, Cayenne, Sojasauce und einem Schuss Cognac gewuerzt und kurz aufgekocht. Diese Sauce kann dann ueber die Kloesse und die Gans gegeben werden. Zu der Gans serviere man rohe Kartoffelkloesse und Rotkraut und einen schoenen, schweren Rotwein oder Bier. * Quelle: Gepostet: Christoph Kummetat 2:244/1153.20 13.11.94 Stichworte: Gefluegel, Dunkel, Gans, Gefuellt, P5

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Okra Gemüse - Okras, Okraschoten bringen gesunde vielfalt auf den TellerOkra Gemüse - Okras, Okraschoten bringen gesunde vielfalt auf den Teller
Sie sehen aus wie eine schlanke Kreuzung aus Zucchini und Peperoni, kommen jedoch nicht aus dem Mittelmeerraum, sondern sind im tiefsten Afrika beheimatet: Okraschoten.
Thema 42047 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen
Rezepte mit Blumen - BlumenrezepteRezepte mit Blumen - Blumenrezepte
Dass manche Blumen essbar sind, wissen wir ja noch aus Kindertagen. Ich erinnere mich da nur an die Blüten des rosa Wiesenklees und der ‚zahmen Brennnessel’ bzw. Taubnessel, die wir als Kinder ausgesaugt haben, oder an den sauren Waldklee.
Thema 21989 mal gelesen | 24.04.2007 | weiter lesen
Wie gelingt der Kuchen perfekt?Wie gelingt der Kuchen perfekt?
Die Rezepte in den Kochbüchern verraten uns meist nicht, was man tun soll, damit der Hefeteig so richtig schön locker und wie der Eischnee ordentlich steif wird.
Thema 3836 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |