Rezept Martinigans mit Gefluegelleberfuellung

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Martinigans mit Gefluegelleberfuellung

Martinigans mit Gefluegelleberfuellung

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16169
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3683 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Das erweiterte Kochbuch !
Ein Briefumschlag, auf die Innenseite des Kochbuchdeckels geklebt, bietet eine gute Möglichkeit, lose Rezepte oder Zeitungsausschnitte aufzubewahren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Junge Gans; a ca. 3 kg
- - Salz
- - Pfeffer
- - Majoran
- - Basilikum
500 ml Huehnerbouillon
100 ml Apfelwein
8 klein. Aepfeln
8 El. Preiselbeermarmelade
4  Broetchen; a je 50 g
300 ml Kraeftige Huehnerbouillon
- - Herz der Gans
- - Leber der Gans
600 g Gefluegelleber
3 El. Butter
2  Zwiebel; fein gehackt
1  Bd. Petersilie; gehackt
3  Aepfel
2  Eier
2 El. Cognac
- - Salz
- - Pfeffer
2 El. Majoran
2 El. Rosmarin
Zubereitung des Kochrezept Martinigans mit Gefluegelleberfuellung:

Rezept - Martinigans mit Gefluegelleberfuellung
Die Gans innen und aussen mit Salz, Pfeffer und den uebrigen Gewuerzen einreiben. Mit Folie bedecken und 1 Stunde im Kuehlschrank stehenlassen. Inzwischen die Fuellung zubereiten. Die kleingeschnittenen Broetchen in heisser Bouillon einlegen. Gut ausdruecken und durch das Passevite treiben. Herz und Leber kurz in Butter anbraten. Aus der Pfanne nehmen. Zwiebeln und Petersilie hineingeben, 5 Minuten duensten. Die geschaelten und kleingewuerfelten Aepfel 3 bis 4 Minuten mitduensten. Herz und Leber fein schneiden, die geduenstete Fuellmasse, das Brot, die verklopften Eier und den Cognac beigeben. Die Masse wuerzen und gut mischen. Die Fuellung in den Gaensebauch stopfen und die Oeffnung mit Kuechenfaden zunaehen. Die Gans mit dem Ruecken nach unten in eine grosse Kasserolle oder auf einen Blech mit Rand legen. Die Gans in den auf 240 GradC vorgeheizten Ofen schieben. Nach 5 bis 10 Minuten mit 4/5 vom heissen Bouillon begiessen und bei 220 GradC waehrend 90 Minuten schmoren lassen. Wird die Gans auf dem Blech gebraten, kann man sie mit doppelt gefalteter Alufolie bedecken. Den Deckel oder die Folie abnehmen und die Haelfte des inzwischen ausgetretenen Fettes abschoepfen. Die Gans im eigenen Fett etwa 1 Stunde bei 180 GradC weiterbraten. Von Zeit zu Zeit vom Bratfett etwas abschoepfen und durch die restliche heisse Bouillon ersetzen. Die Aepfel ungeschaelt mit dem Ausstecher entkernen. Eine Viertelstunde vor dem Ende der Bratzeit zur Gans legen und mitschmoren lassen, bis sie weich sind. Die Gans auf einer grossen Platte anrichten, die Aepfel dazulegen und mit Preiselbeerkonfituere fuellen. Die Sauce nochmals entfetten. Apfelwein zufuegen und auf die Haelfte einkochen lassen. Pikant abschmecken. Durch ein Sieb passieren und nach Belieben etwas frische Butter unter die Sauce schlagen. * Quelle: Nach: Tele ??/?? Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Gefluegel, Dunkel, Gans, Innereien, Aepfel, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Hackfleisch muss ganz frisch sein!Hackfleisch muss ganz frisch sein!
Hackfleisch ist günstig und vielseitig einsetzbar – beispielsweise für ein feuriges Chili con Carne, Spaghetti Bolognese oder die gute, altbewährte Frikadelle.
Thema 7505 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen
Gute Tischmanieren - korrektes Benehmen am TischGute Tischmanieren - korrektes Benehmen am Tisch
„Warum rülpset und furzet ihr nicht? Hat es euch nicht geschmacket?“ soll der große Martin Luther seine Tischgäste gefragt haben, als sie sich seiner Meinung nach unnatürlich dezent benahmen.
Thema 17071 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Das Phänomen der Goji-BeereDas Phänomen der Goji-Beere
Die aus Asien stammenden Goji-Beeren sind nicht nur eine leckere Abwechslung, sondern auch reich an positiven Wirkungen auf die Gesundheit. Korallen-rote Beeren, die es in sich haben.
Thema 10650 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |