Rezept Marronitorte aus dem Tessin

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Marronitorte aus dem Tessin

Marronitorte aus dem Tessin

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12815
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7119 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Das erweiterte Kochbuch !
Ein Briefumschlag, auf die Innenseite des Kochbuchdeckels geklebt, bietet eine gute Möglichkeit, lose Rezepte oder Zeitungsausschnitte aufzubewahren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
4  Eigelb
100 g Zucker; (1)
1  Pk. Vanillezucker
100 g Butter
400 g Kastanienpueree; ungezuckert
1 El. Kirschwasser
4  Eiweiss
2 El. Zucker; (2)
1 Tl. Backpulver
200 g Mandeln; gemahlen
2 El. Maisstaerke
2 dl Rahm
100 g Glasierte Kastanien
50 g Mandelsplitter
150 g Puderzucker
2 El. Kirschwasser eventuell etwas mehr
- - Glasierte Kastanien
Zubereitung des Kochrezept Marronitorte aus dem Tessin:

Rezept - Marronitorte aus dem Tessin
Eigelb, Zucker (1), Vanillezucker und weiche Butter luftig ruehren. Kastanienpueree und Kirschwasser untermischen. Eiweiss schaumig schlagen, unter Weiterruehren loeffelweise den Zucker (2) und das Backpulver beifuegen; es soll eine glaenzende, feinporige Masse entstehen. Mandeln und Maizena mischen. Abwechselnd mit dem Eischnee unter die Kastaniencreme ziehen. Rahm steif schlagen. Glasierte Kastanien in Stuecke schneiden. Beides zusammen mit Mandelsplittern unter den Teig mischen. Diesen in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben. Im auf 180 GradC vorgeheizten Ofen waehrend 50 bis 50 Minuten backen. Unbedingt Garprobe mit Zahnstocher machen: es darf kein Teig daran kleben. Auskuehlen lassen. Puderzucker sieben. Mit dem Kirschwasser sowie eventuell etwas Wasser zu einer dickfluessigen Glasur ruehren. Die Torte damit ueberziehen und mit glasierten Kastanien garnieren. Die Torte schmeckt nach 2 bis 3 Tagen am besten, bleibt aber eine gute Woche frisch. * Quelle: D'Chuchi, Heft 6, 1994 Erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Sat, 26 Nov 1994 Stichworte: Backen, Kuchen, Kastanie, Mandel, Schweiz, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Schwangerschaft - Tipps für die richtige NahrungSchwangerschaft - Tipps für die richtige Nahrung
Supermodels und Filmstars zeigen stolz ihren Babybauch, und auch die Mode hat Schwangere als Zielgruppe für attraktive Stoffe und Kleider entdeckt.
Thema 6750 mal gelesen | 10.07.2008 | weiter lesen
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 6353 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Erdbeeren das Süße etwasErdbeeren das Süße etwas
Mit der Spargelzeit beginnt auch die Saison der Erdbeeren, jener roten Früchtchen, die uns das Frühjahr versüßen.
Thema 7053 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |