Rezept Marmorkuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Marmorkuchen

Marmorkuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12811
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8037 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: weiße Bohnen !
Bohnenkerne am Vortag gut waschen und mit Wasser bedeckt einweichen. Die Kochzeit wird dadurch wesentlich verkürzt. Im Einweichwasser aufsetzen und langsam zum Kochen bringen. Erst kurz vor dem Anrichten salzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 18 Portionen / Stück
250 g weiche Butter oder Margarine
250 g Zucker
1  Pck. Vanillezucker
1  Prise Salz
6  Eier
400 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
1  Pck. Backpulver
- - ca. 1/8 l Milch
3 El. dunkles Kakaopulver
- - Fett
3 El. Semmelbroesel
Zubereitung des Kochrezept Marmorkuchen:

Rezept - Marmorkuchen
Eine Kranz- oder Gugelhupfform sehr gruendlich fetten und mit Semmelbroeseln ausstreuen. Die Butter oder Margarine zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und Salz sehr hellschaumig schlagen. Nach und nach die Eier gruendlich unterschlagen. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Das Mehl mit den Mandeln und dem Backpulver mischen. Abwechselnd mit der Milch unter die Eier-Zucker-Creme ruehren. Dabei nur so viel Milch dazugeben, dass der Teig schwerreissend vom Loeffel faellt. Etwa die Haelfte des Teiges in die vorbereitete Form umfuellen. Das Kakaopulver durchsieben, mit dem restlichen Teig verruehren. Diesen dunklen Teig ueber den hellen Teig in die Form geben. Mit einem Kochloeffelstiel leicht durch den Teig ziehen, um beide Teigsorten ein wenig miteinander zu vermischen. Die Form auf einen Rost auf der untersten Schiene in den Ofen stellen, den Kuchen etwa 75 min. backen. Der Kuchen kann in einer gut verschlossenen Dose oder in Folie gewickelt gut 2 - 3 Tage aufbewahrt werden. Vorbereitungszeit ca. 30 min. Pro Stueck ca. 310 kcal. * Quelle: Backen & Geniessen, Teil 6: Ruehrkuchen, Karte 38, Meister-Verlag ** Gepostet von Sabine Engelhardt Date: Sun, 01 Jan 1995 Stichworte: Kuchen, P18

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Frankfurter Grüne Soße - die Grie Soß und Ihre GeschichteFrankfurter Grüne Soße - die Grie Soß und Ihre Geschichte
Die berühmte Grie Soß, wie sie von den Frankfurtern liebevoll genannt wird, ist keineswegs eine Erfindung der Mutter Johann Wolfgang von Goethes, auch wenn sich manche das wünschen würden.
Thema 12402 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Tipps für die Studentenküche - Günstig, lecker und gesundTipps für die Studentenküche - Günstig, lecker und gesund
Studieren und jobben kosten eine Menge Energie. Umso wichtiger ist für Studierende eine gesunde Ernährung, die auch Rücksicht auf einen klammen Geldbeutel nimmt. Ist das überhaupt zu schaffen?
Thema 15832 mal gelesen | 28.03.2009 | weiter lesen
Mangostan - Eine umstrittene Frucht?Mangostan - Eine umstrittene Frucht?
Von einigen wird die Mangostan-Frucht gepriesen, andere begegnen ihr skeptisch und bezweifeln die verkündeten positiven Gesundheitswirkungen. Was ist nun wahr?
Thema 15090 mal gelesen | 11.01.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |