Rezept Marmorierte Quarkbombe

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Marmorierte Quarkbombe

Marmorierte Quarkbombe

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 2735
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3752 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gebratener Speck !
Legen Sie Schinkenspeck einige Minuten ins kalte Wasser, bevor Sie ihn braten. Er wellt sich dann nicht mehr so stark. Und wenn Sie ihn ganz langsam erhitzen und mit einer Gabel an mehreren Stellen einstechen, dann schrumpft er auch viel weniger.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
750 g Quark
150 g Zucker
1  Zitrone (abgeriebene Schale von)
2 El. Weinbrand
1/8 l Milch
10  Blatt weiße Gelatine
250 g süße Sahne
450 g Johannisbeergelee
Zubereitung des Kochrezept Marmorierte Quarkbombe:

Rezept - Marmorierte Quarkbombe
Quark mit Zucker, Zitronenschale, Weinbrand und Milch cremig rühren. Gelatine nach Anweisung auflösen und unter die Quarkmasse rühren. Sahne steif schlagen, 1/3 beiseite stellen und restliche Sahne unter die Quarkmasse ziehen. In eine kalt ausgespülte Schüssel abwechselnd Quark und dünne Lagen Johannisbeergelee füllen. Mit einer Gabel einige Male durchziehen, bis eine Marmorierung entsteht. Creme kühl stellen. Vor dem Servieren auf eine Platte stürzen und mit restlicher Sahne garnieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Couscous - als leichte Kost und für die schlanke LinieCouscous - als leichte Kost und für die schlanke Linie
Immer mehr Bistros und Restaurants, die sich der internationalen, kreativen Küche verschrieben haben, bieten ihren Gästen Gerichte mit Couscous an – und bei einer solchen Offerte kann bedenkenlos zugegriffen werden.
Thema 38473 mal gelesen | 05.06.2008 | weiter lesen
Mönchsbart - ein italienisches GemüseMönchsbart - ein italienisches Gemüse
Als Roscano Agretto oder Agretti, Barba di frate oder Barba dei frati und Liscari sativa kennt man die Pflanze in Italien, wo sie von Gourmets gern verspeist wird, besonders in der Toskana ist sie auf dem Markt zu finden.
Thema 35906 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Meerettich ein Wurzelgemüse mit SchärfeMeerettich ein Wurzelgemüse mit Schärfe
Eines steht fest: Das Meer im Meerrettich hat nichts mit dem Meer zu tun. Vielleicht aber mit „mehr“ oder gar mit „Mähre“, dem alten Wort für ein Pferd – denn immerhin wird der Meerrettich im Englischen horse-radish genannt.
Thema 5426 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |