Rezept Mariniertes Gemuese auf griechische Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Mariniertes Gemuese auf griechische Art

Mariniertes Gemuese auf griechische Art

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18483
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7899 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Übrige Eidotter !
Wenn Sie frische Eidotter übrig behalten haben, dann lassen Sie sie vorsichtig in eine Tasse gleiten. Füllen Sie etwas kaltes Wasser darüber und stellen die Tasse in den Kühlschrank. Die Dotter trocknen nicht aus und halten sich somit einige Tage frisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
100 g Lauch
200 g Blumenkohl
100 g Broccoli
4  Moehren
100 g Gruene Bohnen
1  Rote Paprikaschote
1  Gelbe Paprikaschote
200 g Champignons
3  Liebstoecklblaetter
4  Petersilienstengel
6  Thymianzweige
2  Knoblauchzehen
2 Tl. Schwarze Pfefferkoerner
350 ml Trockener Weisswein
8 El. Weissweinessig
125 ml Olivenoel
1 1/2 Tl. Jodmeersalz
1 El. Basilikumblaettchen
50 g Schafkaese
Zubereitung des Kochrezept Mariniertes Gemuese auf griechische Art:

Rezept - Mariniertes Gemuese auf griechische Art
Das Gemuese waschen und putzen. Dabei fuer die Bruehe die einwandfreien Abfaelle von Lauch, Blumenkohl und Broccoli insgesamt fuer 4 Personen etwa 250 g, sowie die Haelfte der Moehren klein schneiden und in einen Topf geben. Liebstoeckl, Petersilie, Thymian, die gehackten Knoblauchzehen und die Pfefferkoerner hinzufuegen. Soviel Wasser zugiessen, dass alles knapp bedeckt ist. 30 Minuten bei schwacher Hitze kochen. Inzwischen den Lauch in 6 cm lange Stuecke schneiden. Den Blumenkohl und den Broccoli in kleine Roeschen teilen. Die Moehren quer halbieren und laengs in stifte schneiden. Die Pilze mit Kuechenkrepp saeubern. Die Paprikaschoten entkernen und laengs in Stuecke schneiden. Die Bruehe abseihen und fuer 4 Personen 350 ml abmessen und in einen breiten Topf giessen. Den Wein, den Essig und das Oel zufuegen. Mit Salz abschmecken. Den Sud aufkochen und das Gemuese darin bissfest garen. Lauch 12-15 Minuten, Blumenkohl 12 Minuten, Bohnen 20 Minuten, Moehren 10-12 Minuten, Paprika 15 Minuten, Champignons 3 Minuten. Das Gemuese in eine Schale fuellen und mit dem Sud uebergiessen. Mindestens 6 Stunden, besser ueber Nacht zugedeckt im Kuehlschrank durchziehen lassen. Das Gemuese gelegentlich mit der Marinade uebergiessen. Vor dem Servieren die Basilikumblaettchen und den gewuerfelten Schafkaese darueberstreuen. Tip: Das Gemuese schmeckt aromatischer, wenn es etwas temperiert ist. Nehmen Sie es deshalb 1 Stunde vor dem Servieren aus dem Kuehlschrank. * Quelle: Kraut und Rueben 07/95 erfasst von Diana Drossel Stichworte: Gemuese, Mariniert, Blumenkohl, Moehre, Bohne, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Essen im Flieger - Linientreu in den Urlaub fliegenEssen im Flieger - Linientreu in den Urlaub fliegen
Wer mit einer Flugreise das Urlaubsziel der Wahl ansteuert, kommt um die so genannte Bordverpflegung im Flugzeug kaum herum. Doch passt das Fliegermahl zur schlanken Linie, die man im Sinne der Bikinifigur doch gern erhalten möchte? Oder strotzt das Essenstablett von Gerichten, in denen sich Kohlehydrate auf Kalorien und Fett häufen?
Thema 4740 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Algen - Speisealgen das Gemüse der ZukunftAlgen - Speisealgen das Gemüse der Zukunft
Wenn wir von Algen sprechen, denken wir in der Regel an etwas Ähnliches wie Seetang, an Schaumberge am Strand oder ein zugewuchertes Aquarium.
Thema 7915 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Gans und Gänsebraten zu St. Martin mit Rezept für AnfängerGans und Gänsebraten zu St. Martin mit Rezept für Anfänger
Keine Frage: Eine Tiefkühlpizza in den Ofen zu schieben ist leichter, als eine Gans zu braten. Doch wer sich ein wenig Zeit zum Vorbereiten nimmt, Schritt für Schritt das Rezept befolgt und vor allem Ruhe bewahrt.
Thema 148478 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |