Rezept Mariniertes Gemuese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Mariniertes Gemuese

Mariniertes Gemuese

Kategorie - Vorspeise, Kalt, Gemuese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25125
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3253 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Eier-Mogelei !
In vielen Kuchenrezepten benötigt man für die Glasur nur Eiweiß. Wenn Sie für den Kuchen drei ganze Eier brauchen, dann nehmen Sie ein ganzes Ei plus zwei Eigelb. Die fehlende Flüssigkeit ergänzen Sie durch zwei Gläschen Weinbrand oder Rum. Das übrige Eiweiß nehmen Sie für die Glasur. Durch den Alkohol schmeckt der Kuchen besonders lecker und wird schön locker.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Zwiebel
1  Lorbeerblatt
1  Nelke
1  Stueck Karotte
1  Stueck Stangensellerie
1  Bouquet garni Kraeuterbaendel aus Rosmarin, Thymian und
- - Petersilie
5 dl Wasser
5 dl Weissweinessig
1 El. Salz
750 g Gemuese; nach Belieben: Blumenkohl, Broccoli, Kefen, Fruehlingszwiebeln
- - gruene Spargeln, Babykarotten,Artischocken Pilze
- - Pfeffer
150 ml Kaltgepresstes Olivenoel
- - Frische Kraeuter Majoran, Minze oder Basilikum
Zubereitung des Kochrezept Mariniertes Gemuese:

Rezept - Mariniertes Gemuese
Zwiebel mit Lorbeerblatt und Nelke bestecken. Karotte, Sellerie und das Kraeuterbuendel (Bouquet garni) zusammen mit dem Wasser kalt aufsetzen, zum Sieden bringen und auf schwachem Feuer 15 Minuten ziehen lassen. Den Essig dazugiessen, erneut aufkochen und salzen. Die Wuerzzuraten aus dem Sud entfernen. Das Gemuese putzen und in passende Streifen, Scheiben oder Roeschen schneiden. In den kochenden Sud geben und 1-2 Minuten blanchieren. Abschuetten, abtropfen lassen und zum Trocknen auf einem Kuechentuch ausbreiten. In ein passendes Gefaess legen und eine bis zwei Umdrehungen Pfeffer grob darueber mahlen. Mit Olivenoel bedecken und mindestens 24 Stunden ziehen lassen. Vor dem Anrichten Kraeuter hacken und darueber streuen. :Fingerprint: 21275341,101318779,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Estragon - Ein Kraut für GeflügelfleischEstragon - Ein Kraut für Geflügelfleisch
Mit der Völkerwanderung wanderte auch der Estragon aus seiner sibirischen Heimat und dem Land der Tartaren nach Europa ein.
Thema 3540 mal gelesen | 13.10.2008 | weiter lesen
Frühlingszwiebeln - Lauchzwiebel die Milde ZwiebelFrühlingszwiebeln - Lauchzwiebel die Milde Zwiebel
Manchmal erfindet Mutter Natur überraschend nützliche Dinge – zum Beispiel eine Zwiebel, die nicht geschält werden muss: die Frühlingszwiebel, auch Lauchzwiebel genannt.
Thema 15144 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen
Einkochtipps - Was sollte man beim Einkochen beachten!Einkochtipps - Was sollte man beim Einkochen beachten!
Die Menschen versuchten schon vor ewigen Zeiten, ihre Nahrung auf jede erdenkliche Weise vor dem Verderb zu bewahren. Einkochen ist eine naheliegende Stufe auf dem Weg zwischen Einlegen und Dörren.
Thema 10703 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |