Rezept Marinierter Tofu, Mandelhirse und Mangoldgemuese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Marinierter Tofu, Mandelhirse und Mangoldgemuese

Marinierter Tofu, Mandelhirse und Mangoldgemuese

Kategorie - Vegetarisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29222
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4909 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wildfleisch feucht halten !
Speckscheiben vom Metzger sehr dünn schneiden lassen und das Wildfleisch damit gut umhüllen. So ist das zarte Wildfleisch vor dem Austrocknen geschützt. Dauert etwas länger, aber noch mehr Genuss bringen gehäutete Weinbeeren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
200 g Tofu, natur
3 El. Olivenoel
4 El. Sojasauce oder Tamari
1/2  Zitrone, Saft von
1/2 Tl. Kraeutersalz
2  Knoblauchzehen
125 g Hirse
250 ml Gemuesebruehe
- - Meersalz
- - schwarzer Pfeffer
3 El. Mandeln, feingerieben
2 El. Petersilie, feingehackt
500 g Mangold
1/2  Zwiebel
1 El. Butter
1/2 Tl. Gemuesebruehe, gekoernt
100 ml Sahne
1 klein. Moehre
1 Tl. Pfeilwurzmehl
1  Muskat, Messerspitze
Zubereitung des Kochrezept Marinierter Tofu, Mandelhirse und Mangoldgemuese:

Rezept - Marinierter Tofu, Mandelhirse und Mangoldgemuese
Den Tofu in flache Dreiecke schneiden. Aus Oel, Sojasauce, Zitronensaft und Kraeutersalz eine Marinade ruehren, 1 Knoblauchzehe hineinpressen und den Tofu in die Marinade legen. Die Hirse zuerst warm, dann kalt waschen und abtropfen lassen. Ohne Fett kurz anroesten, dann die Gemuesebruehe hinzufuegen und 8 Minuten kochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch 20 Minuten ausquellen lassen. Kurz vor dem Servieren Mandeln und Petersilie untermischen. In der Zwischenzeit den Mangold vorbereiten, indem man Stiele und Blaetter voneinander trennt. Die Stiele in kleine Stuecke und die Blaetter in Streifen schneiden. Zwiebel und den restlichen Knoblauch feinhacken und in der Butter glasig duensten. Dann die Stiele hinzufuegen und anduensten. Die gekoernte Gemuesebruehe in 5 Essloeffel heissem Wasser aufloesen und angiessen. Die Blaetter hineingeben und kurz duensten, bis sie zusammenfallen. Die Moehre in sehr kleine Wuerfel schneiden und zu dem Mangold geben. Die Sahne mit der gleichen Menge Wasser mischen und zu der Mangold-Moehren-Mischung geben, mit dem Pfeilwurzelmehl, das man mit etwas Wasser anruehrt, eindicken und mit Salz, Pfeffer und Muskat anschmecken. Den Tofu in der Marinade braten. Mit Hirse und Mangold anrichten und sofort servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 7286 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Vitamin Drinks sind gesund, mit Maß und ZielVitamin Drinks sind gesund, mit Maß und Ziel
Ob im Sommer oder im Winter, Vitamin Drinks haben Hochkonjunktur: Nicht nur in Form von Pillen und Bonbons, sondern auch in Getränken nehmen immer mehr Leute zusätzliche Vitamine zu sich im festen Glauben “mehr hilft mehr“ und ist gesund.
Thema 8719 mal gelesen | 15.08.2007 | weiter lesen
Kiwano - Die schmackhafte HorngurkeKiwano - Die schmackhafte Horngurke
Die Kiwano kennt man auch als Horngurke oder Hornmelone. Vielen ist die Kiwano noch unbekannt, doch es lohnt sich, sich an das exotische Gewächs heranzutrauen.
Thema 41318 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |