Rezept Marinierte Truthahnoberkeule mit Gemuesen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Marinierte Truthahnoberkeule mit Gemuesen

Marinierte Truthahnoberkeule mit Gemuesen

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14583
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4423 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Ylang-Ylang !
(aus den Blüten des südostasiatischen Ylang-Ylang-Baumes)

Mildes Nervenstimulans, emotional ausgleichend und aphrodisisch. Ein exotischer, sinnlicher Duft, der in zu hohen Konzentrationen Kopfschmerzen verursachen kann. Verbindet sich gut mit Sandelholz und Jasmin.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
400 g Truthahnoberkeule;in daumen- grosse Stuecke geschnitten
1  Knoblauchzehe; gehackt
- - Pfeffer; aus der Muehle
- - Oregano
- - Rosmarin
2 El. Weinbrand
1 El. Oel
1/2  Zwiebel
1/2 Tl. Butterschmalz
60 g Gekochter Schinken
- - Nelke
- - Wacholderbeeren
100 g Rosenkohl
100 g Blumenkohl
100 g Rote Paprikaschoten
1  Tas. Gemuese- oder Fleischbruehe
1  Tas. Braune Grundsosse
- - Jodsalz
- - Pfeffer; aus der Muehle
4 El. Sauerrahm
Zubereitung des Kochrezept Marinierte Truthahnoberkeule mit Gemuesen:

Rezept - Marinierte Truthahnoberkeule mit Gemuesen
Den Knoblauch, die Gewuerze, den Weinbrand und das Oel gut vermischen und die Truthahnstuecke darin marinieren. Die kleingeschnittene Zwiebel sowie den in Wuerfel geschnittenen Schinken in das Butterschmalz geben, dann die Truthahnstuecke sowie die Nelke und die Wacholderbeeren dazugeben und von allen Seiten gut anbraten. Anschliessend den blanchierten und geviertelten Rosenkohl und die ebenfalls blanchierten Blumenkohlroeschen dazugeben sowie die kleingewuerfelten Paprikaschoten. Das Ganze mit der Bruehe und der Grundsosse angiessen, mit Pfeffer und Jodsalz wuerzen und zum Schluss mit etwas Sahne verfeinern. Etwas reduzieren lassen und servieren. Dazu werden hausgemachte Kartoffelnudeln empfohlen. * Quelle: Nach Sat.1 Text 06.02.95 Erfasst: Ulli Fetzer 2:246/1401.62 ** Gepostet von Ulli Fetzer Date: Thu, 23 Feb 1995 Stichworte: Gefluegel, Pute, Mariniert, Gemuese, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Grill Fleisch - welches grill fleisch auf den Grill - einfache Ideen!Grill Fleisch - welches grill fleisch auf den Grill - einfache Ideen!
Nicht schon wieder Würstchen! Doch wenn man an allen Ecken und Enden immer den selben 08/15-Geruch von Bratwurst und Steak in der Nase hat, kann sogar einem hartgesottenen Kampfgriller wie mir die Lust zum Grillen vergehen. Also, Ideen müssen her!
Thema 43305 mal gelesen | 04.06.2007 | weiter lesen
Pangasius Filet - Ein Fisch für ErnährungsbewusstePangasius Filet - Ein Fisch für Ernährungsbewusste
Immer wieder erobern bislang unbekannte, aber wohlklingend exotische Namen die europäischen Speisekarten – Pangasius ist einer davon.
Thema 28155 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?
Unsere Großmütter konnten den weihnachtlichen Rehrücken noch aus dem ff zubereiten - duftend und zartrosa im Kern kam er auf die festliche Tafel, umringt von Speckböhnchen, Rotkraut oder würzigen Pfifferlingen.
Thema 12948 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |