Rezept Marinierte Truthahnoberkeule mit Gemuesen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Marinierte Truthahnoberkeule mit Gemuesen

Marinierte Truthahnoberkeule mit Gemuesen

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14583
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4277 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Apfelkompott mit Pfiff !
Wenn Sie selber Apfelkompott kochen, dann schneiden Sie eine Quitte darunter. Das Kompott erhält dadurch eine ganz neue Note.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
400 g Truthahnoberkeule;in daumen- grosse Stuecke geschnitten
1  Knoblauchzehe; gehackt
- - Pfeffer; aus der Muehle
- - Oregano
- - Rosmarin
2 El. Weinbrand
1 El. Oel
1/2  Zwiebel
1/2 Tl. Butterschmalz
60 g Gekochter Schinken
- - Nelke
- - Wacholderbeeren
100 g Rosenkohl
100 g Blumenkohl
100 g Rote Paprikaschoten
1  Tas. Gemuese- oder Fleischbruehe
1  Tas. Braune Grundsosse
- - Jodsalz
- - Pfeffer; aus der Muehle
4 El. Sauerrahm
Zubereitung des Kochrezept Marinierte Truthahnoberkeule mit Gemuesen:

Rezept - Marinierte Truthahnoberkeule mit Gemuesen
Den Knoblauch, die Gewuerze, den Weinbrand und das Oel gut vermischen und die Truthahnstuecke darin marinieren. Die kleingeschnittene Zwiebel sowie den in Wuerfel geschnittenen Schinken in das Butterschmalz geben, dann die Truthahnstuecke sowie die Nelke und die Wacholderbeeren dazugeben und von allen Seiten gut anbraten. Anschliessend den blanchierten und geviertelten Rosenkohl und die ebenfalls blanchierten Blumenkohlroeschen dazugeben sowie die kleingewuerfelten Paprikaschoten. Das Ganze mit der Bruehe und der Grundsosse angiessen, mit Pfeffer und Jodsalz wuerzen und zum Schluss mit etwas Sahne verfeinern. Etwas reduzieren lassen und servieren. Dazu werden hausgemachte Kartoffelnudeln empfohlen. * Quelle: Nach Sat.1 Text 06.02.95 Erfasst: Ulli Fetzer 2:246/1401.62 ** Gepostet von Ulli Fetzer Date: Thu, 23 Feb 1995 Stichworte: Gefluegel, Pute, Mariniert, Gemuese, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 7460 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Moussaka mit Hackfleisch und AuberginenMoussaka mit Hackfleisch und Auberginen
Im Bereich der mediterranen Ernährung fristet die griechische Küche noch ein Schattendasein.
Thema 12721 mal gelesen | 20.06.2008 | weiter lesen
Vitamin D - Ihr Körper benötigt die richtige BalanceVitamin D - Ihr Körper benötigt die richtige Balance
Vitamin D wird umgangssprachlich auch gerne als das „Sonnenvitamin“ bezeichnet – denn ohne die Einstrahlung der Sonne ist der menschliche Körper nicht in der Lage, Vitamin D herzustellen.
Thema 10455 mal gelesen | 05.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |