Rezept Marinierte Lammkeule

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Marinierte Lammkeule

Marinierte Lammkeule

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20364
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 11038 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Juliennestreifen !
In feinste Streifen geschnittenes Gemüse, z.b. Möhren, Knollensellerie oder Lauch. Lecker als Suppeneinlage oder in Butter gedünstet als Beilage zu Fisch und Fleisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Lammkeule ca. 1500 g
1  Fl. Rotwein
1 El. getrockneter Estragon
- - Salz
- - schwarzer Pfeffer
1 Tl. Paprika edelsuess
2  mittelgrosse Zwiebeln
3  Knoblauchzehen
1  Lorbeerblatt 3 El Rotweinessig
1 Bd. Suppengruen
- - (oder 1 Stange Lauch, 3 Moehren,
- - ein Stueck Sellerie,
- - auch ne Petersilienwurzel schadet nicht)
2  Zwiebeln
2  Knoblauchzehen
100 g fetter Speck
3 El. Olivenoel
Zubereitung des Kochrezept Marinierte Lammkeule:

Rezept - Marinierte Lammkeule
Fuer die Marinade 2 Zwiebeln in Ringe schneiden, Knoblauch durch die Presse oder kleinschneiden. Alle Zutaten fuer die Marinade gut mischen. Lammkeule ausbeinen, in Keramikschuessel 24 Stunden darin zugedeckt marinieren lassen. Wenn das Fleisch nicht ganz bedeckt ist, gelegentlich wenden. Lammkeule aus der Marinade nehmen, abtrocknen. Zwiebeln herausfischen. Die 2 weiteren Zwiebeln, Knofel und Suppengruen kleinschneiden. Speck wuerfeln. Zum Braten eignet sich ein schwerer gusseiserner Topf mit gut passendem Deckel sehr gut. Speckwuerfel in heissem Olivenoel auslassen. Lammkeule von allen Seiten gut darin anbraten, das dauert ca. 10 Min, dann kommt das kleingeschnittene Gemuese und die frischen Zwiebeln dazu, noch 5 min mitbraten, dann die aus der Marinade gefischten Zwiebeln und der frische Knoblauch. Mit ca. einem Drittel bis der Haelfte der Marinade abloeschen. 90 Min zugedeckt im Ofen braten (180-200 Grad). Jeweils nach 30 min wenden, ggf. noch etwas Marinade nachgiessen. Lammkeule herausnehmen, in Scheiben schneiden, warmstellen. Bratfond mit restlicher Marinade loskochen. Mit dem Mixstab das ganze Gemuese puerieren, wenn's zu dick ist, noch weiteren Rotwein verwenden. Sauce ggf. noch mit Salz und Pfeffer wuerzen. Einmal aufkochen lassen. Das gibt auf den ersten Blick ziemlich viel Sauce - aber sie schmeckt sehr gut. Beilage: Pellkartoffeln, gruene Bohnen. Tip: Im Zweifel eher eine zu grosse als zu kleine Lammkeule verwenden. Was uebrigbleibt, eignet sich gut zum Einfrieren. ** Gepostet von: Diedrich Ehlerding Stichworte: Fleisch, Lamm, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Anna Sgroi - das sizilianische Energiebündel am KochtopfAnna Sgroi - das sizilianische Energiebündel am Kochtopf
Wie so viele weibliche Spitzenköchinnen entdeckte auch Anna Sgroi ihre Berufung auf Umwegen. Die Vorliebe für scharfe Schneidewerkzeuge war zwar ebenso vorhanden, wie überbordende Kreativität.
Thema 5762 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Bärlauch der wilde Verwandte des KnoblauchsBärlauch der wilde Verwandte des Knoblauchs
Von Februar bis April bedeckt sich der Boden in Buchen- und anderen Laubwäldern auf kalkigen und nährstoffreichen Böden mit 15 bis 40 cm hohen, glänzendgrünen, weichen Blättern.
Thema 9064 mal gelesen | 20.02.2007 | weiter lesen
Pampelmuse - Die Pampelmuse ist keine Grapefruit!Pampelmuse - Die Pampelmuse ist keine Grapefruit!
Sie dachten, Pampelmuse (Citrus maxima) ist nur eine andere Bezeichnung für Grapefruit? Falsch gedacht. Die Pampelmuse ist eine eigene Art und birgt damit auch ihre ganz eigenen Vorzüge.
Thema 22866 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |