Rezept Marinierte Kaninchenkeule in Dillsauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Marinierte Kaninchenkeule in Dillsauce

Marinierte Kaninchenkeule in Dillsauce

Kategorie - Fleisch, Kaninchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26114
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2919 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gewürze und Tee !
möglichst nicht nebeneinander lagern, sonst besteht die Gefahr dass das Gewürzaroma auf den Tee abfärbt. Sowohl Tee als auch Gewürze lagert man am besten trocken und in verschließbaren Behältern und nicht in der Nähe des Herdes. Die Wärme bekommt den empfindlichen Aromen gar nicht gut.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Kaninchenkeulen
1 Bd. Dill
- - Rosa Pfefferkörner
1 l trockener Weißwein
- - Salz
- - Pfeffer
- - Olivenöl
6  Schalotten o. kl. Zwiebeln
1/2 l Sahne
- - erfaßt von: Michael Bromberg
Zubereitung des Kochrezept Marinierte Kaninchenkeule in Dillsauce:

Rezept - Marinierte Kaninchenkeule in Dillsauce
Die Kaninchenkeulen waschen, mit Küchenkrepp trockentupfen und mit einem halben Bund gewaschenem Dillkraut und einem Eßlöffel rosa Pfeffer in Weißwein einlegen. Das Fleisch mit einem Teller beschweren, damit es vollkommen im Wein liegt. Das Gefäß mit einer Folie abdecken und 24 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Am nächsten Tag das Fleisch aus dem Weinsud nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen und in Olivenöl mit ganzen Schalotten goldgelb anbraten. Nun etwas von dem Weinsud dazugeben und die Keulen darin schmoren. Die Kaninchenkeulen und die Schalotten herausnehmen, Sahne zur Flüssigkeit geben und das Ganze zu einer sämigen Sauce verkochen, nach belieben abschmecken und feingehackten Dill sowie einige Pfefferkörner dazugeben. Das Fleisch zusammen mit den Schalotten und Gemüse, zum Beispiel Karotten, Kartoffeln und Gurken, anrichten und mit Sauce angießen. Heiß servieren. Dazu reicht man am besten einen knackigen Blattsalat.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Innereien - So bleiben Leber und Nierchen zartInnereien - So bleiben Leber und Nierchen zart
Manch einen schüttelt es bei dem Gedanken, die Innereien eines Tieres zu essen. Andere schlemmen eine zarte Kalbsleber sogar hin und wieder roh.
Thema 16457 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Eine Zwischenmahlzeit für den optimalen TagEine Zwischenmahlzeit für den optimalen Tag
Schon früher hatten Zwischenmahlzeiten für einen langen Tag hohe Bedeutung. Inzwischen hat die Wissenschaft bewiesen, dass kleine Mahlzeiten zwischendurch leistungsfördernd sind.
Thema 16370 mal gelesen | 11.01.2009 | weiter lesen
Das Bircher Müsli, die Erfolgsgeschichte vom MüsliDas Bircher Müsli, die Erfolgsgeschichte vom Müsli
Das Schweizer Bircher Müsli ist die Mutter aller Cerealien-Milch-Mischungen und hat in seiner Ur-Rezeptur nicht mehr viel mit den heutigen Supermarkt-Produkten gemein.
Thema 20395 mal gelesen | 12.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |