Rezept Marillenknödel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Marillenknödel

Marillenknödel

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 4610
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4268 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Stecker raus im Urlaub !
Wenn sie Verreisen, dann ziehen Sie den Stecker Ihres Kühlschrankes heraus. Das Eisfach lassen sie abtauen und wischen den gesamten Innenraum mit Essig aus. Die Tür lassen Sie während Ihrer Abwesenheit offen stehen, dann kann es nicht muffig riechen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Pellkartoffeln, gekochte
125 g Mehl
1  Ei
100 g Bresso Feines Duo (Frischkäse)
1 Tl. Salz
1 Scheib. Weißbrot
1 El. Biskin Spezial Pflanzencreme
24  Aprikosenhälften (Dose)
- - Vanillesauce
- - Minzeblättchen zum Garnieren
Zubereitung des Kochrezept Marillenknödel:

Rezept - Marillenknödel
Kartoffeln pellen, durch eine Kartoffelpresse drücken, mit Mehl, Ei, Bresso Frischkäse und 1 TL Salz zu einem geschmeidigen Teig verkneten und zu einer Rolle formen. Weißbrot entrinden, in feine Würfel schneiden, in der Pflanzencreme goldbraun rösten. Die Brotwürfel in die Mulden von 12 Aprikosenhälften verteilen, mit jeweils einer zweiten Hälfte abdecken. Den Kartoffelteig in 12 Portionen teilen. Jede vorbereitete Aprikose mit einer Teigportion umhüllen. Knödel in reichlich kochendes Salzwasser Geben, 10 - 12 Minuten garziehen lassen, bis sie oben schwimmen. Mit Vanillesauce und Minze garniert servieren. Als Weihnachtsmenü: Winterlicher Blattsalat Rinderfilet in Gewürzsauce Marillenknödel

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rezepte mit Blumen - BlumenrezepteRezepte mit Blumen - Blumenrezepte
Dass manche Blumen essbar sind, wissen wir ja noch aus Kindertagen. Ich erinnere mich da nur an die Blüten des rosa Wiesenklees und der ‚zahmen Brennnessel’ bzw. Taubnessel, die wir als Kinder ausgesaugt haben, oder an den sauren Waldklee.
Thema 22108 mal gelesen | 24.04.2007 | weiter lesen
Nussgenuss alles über echte und falsche NüsseNussgenuss alles über echte und falsche Nüsse
Als leckere Knabbereien sind unterschiedlichste Nussarten in vielen Haushalten zu finden. Geröstet, gesalzen, in würziger Hülle oder noch in der zu knackenden Schale. Der Artikel verrät Wissenswertes über die bekanntesten Nusssorten.
Thema 13807 mal gelesen | 12.04.2007 | weiter lesen
Aus Brandteig macht man WindbeutelAus Brandteig macht man Windbeutel
Gebäck aus Brandteig ist ein wenig aus der Mode gekommen – und das, obwohl zwei Klassiker der Backkunst auf dem Gemisch aus Wasser, Butter, Eier und Mehl basieren: Windbeutel und Eclairs.
Thema 9154 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |