Rezept Marillen Roester

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Marillen-Roester

Marillen-Roester

Kategorie - Aufbau, Marmelade, Aprikose Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29890
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5158 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kürbis und Kürbisse !
Kürbisse, kugelig bis walzenförmig und enorm groß, haben bis November Saison. Wer keinen Kürbis im Garten hat, schaut sich auf dem Markt um, wo neben großen Exemplaren, die werden auch scheibchenweise verkauft, auch die leuchtend orangefarbenen Hokkaido-Kürbisse, mit hohem Karotingehalt und maronenartigem Geschmack, angeboten werden. Übrigens, der Hokkaido-Kürbis muss nicht geschält werden. Mal probieren: Dünne Scheiben in Butter braten, salzen, pfeffern und essen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 kg Marillen, entkernt
1/2 kg Zucker gesponnen, das heisst 1/2 Kg Zucker plus 1/4 Liter Wasser
50 g Mandeln
Zubereitung des Kochrezept Marillen-Roester:

Rezept - Marillen-Roester
Marille = Aprikose :Roester = geduenstetes oder eingesottenes Fruchtfleisch in kleineren, unregelmaessigen Stuecken. Die Marillen werden geoeffnet, entkernt, in dick gesponnenem Zucker ein paarmal aufgekocht und dann herausgenommen. Den Zucker laesst man mit den geschwellten Mandeln dicker einkochen, gibt die Marillen dann dazu, fuellt den Roester in Glaeser, legt ein in Rum getraenktes Pergamentpapier drauf, verschliesst die Glaeser luftdicht und kocht den Roester 20 Minuten in Dunst. Man kann auch 2 bis 3 Marillenkerne dazugeben. Bei sehr suessen Marillen nimmt man weniger Zucker.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tipps für die Studentenküche - Günstig, lecker und gesundTipps für die Studentenküche - Günstig, lecker und gesund
Studieren und jobben kosten eine Menge Energie. Umso wichtiger ist für Studierende eine gesunde Ernährung, die auch Rücksicht auf einen klammen Geldbeutel nimmt. Ist das überhaupt zu schaffen?
Thema 16011 mal gelesen | 28.03.2009 | weiter lesen
Welches Wasser für mein Baby?Welches Wasser für mein Baby?
In Deutschland hat man das Glück, aus der Leitung Trinkwasser zu erhalten. Dennoch ist Leitungswasser nicht unbedingt ideal für die Säuglings- und Kleinkind-Ernährung.
Thema 8990 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Speiseöle von Arganöl bis WalnussölSpeiseöle von Arganöl bis Walnussöl
Lange Zeit waren jegliche Fette in Verruf geraten – schließlich haben Fette und Öle eine außerordentlich hohe Energiedichte.
Thema 7921 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |