Rezept Mangold auf zweierlei Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Mangold auf zweierlei Art

Mangold auf zweierlei Art

Kategorie - Kaese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25741
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5791 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Haushaltszwiebeln !
mattgelb bis bräunlich und würzig und scharf

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1 1/2 kg Mangold
2  Junge Knoblauchzehen
1  Thymianstaengel
1  Rosmarinstaengel
2 El. Olivenoel
100 g Parmesan, frisch gerieben
50 g Paniermehl; Semmelbroesel
25 g Butter
- - Salz
- - Pfeffer, frisch gemahlen
- - Petra Holzapfel Elisabeth Scotto Kuerbis, Loewenzahn,
- - Kardone
Zubereitung des Kochrezept Mangold auf zweierlei Art:

Rezept - Mangold auf zweierlei Art
Den Mangold waschen, Stiel und Blaetter voneinander trennen. Zubereitung der Blaetter: Den Backofen auf 200GradC vorheizen. Die Blaetter nur kurz abtropfen lassen und gleich in einen Topf geben. Den Tpof schliessen und den Mangold bei grosser Hitze zusammenfallen lassen. Das dauert etwa 2 Minuten. Danach die Blaetter abtropfen lassen. Parmesan und Paniermehl vermischen, mit Salz und Pfeffer mischen. Eine Auflaufform leicht buttern. Abwechselnd Mangoldblaetter und die Parmesanmischung hineinschichten. Mit einer Schicht dieser Mischung abschliessen und Butterfloeckchen darauf verteilen. In den Backofen schieben und ca. 20 Minuten backen. Zubereitung der Mangoldstiele: Die Rippen in etwa 1 cm breite Streifen schneiden, dabei sorfgfaeltig die Faeden entfernen. Waschen, aber nicht vollstaendig abtropfen lassen. Die Knoblauchzehen schaelen und in Stifte schneiden. Das Olivenoel in einer schweren Pfanne oder einem Schmortopf erhitzen. Knoblauch, Thymian und Rosmarin uzgeben. Wenn der Knoblauch hellgelb geworden ist, die Mangoldstuecke zugeben. Ruehren und bei schwacher Hitze zugedeckt etwa 15 Minuten garen. Den Deckel abnehmen. Die Mangoldstiele sollten hellgelb und die Fluessigkeit sollte verdunstet sein. Beide Zubereitungen heiss servieren und unmittelbar vor dem Auftragen mit Pfeffer wuerzen. Mangold auf zweierlei Art passt besonders gut zu gebratenen Lammkoteletts mit jungem Knoblauch, der in der Schale gebraten wurde. Anmerkung Petra: Mangoldblaetter gemacht (dazu Blaetter 2 Minuten blanchiert), ganz einfach, aber ausgesprochen lecker.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Der Brockhaus - Nachschlagewerk für Ernährung, Küche und GesundheitDer Brockhaus - Nachschlagewerk für Ernährung, Küche und Gesundheit
Zahlreiche Kochsendungen und die Fülle an Kochbüchern und Ernährungsratgebern zeigen das riesige Interesse der Menschen nicht nur am Genuss, sondern auch an den Vielfältigen Zusammenhängen zwischen Ernährung und Gesundheit.
Thema 3794 mal gelesen | 22.11.2008 | weiter lesen
Vital Wasser und Durstlöscher für die SommerhitzeVital Wasser und Durstlöscher für die Sommerhitze
Je heißer der Sommer, desto mehr soll getrunken werden. Aber von welchem Getränk trinkt man freiwillig mindestens 3 Liter pro Tag? Versteckte Dickmacher sind in allzu vielen Getränken.
Thema 9137 mal gelesen | 26.07.2007 | weiter lesen
Rhabarber - ein Gemüse und auch noch gesund!Rhabarber - ein Gemüse und auch noch gesund!
Dass Rhabarber ein Obst ist, und deswegen in Marmeladen und auf Kuchen auftaucht ist ein Irrtum. Rhabarber ist ein Gemüse. Und was für eines!
Thema 17367 mal gelesen | 22.05.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |