Rezept Mandarinen Info

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Mandarinen - Info

Mandarinen - Info

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16801
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4990 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Eigelb nicht erschrecken !
Rühren Sie Eigelb niemals unvorbereitet in heiße Soßen. Es gerinnt sonst sofort. Einige Esslöffel der heißen Flüssigkeit werden mit dem Eigelb in einer Tasse verrührt. Dann nehmen Sie den Topf vom Herd und rühren das Ganze unter das Gericht. Viele Gerichte werden hierdurch verfeinert.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Mandarinen
Zubereitung des Kochrezept Mandarinen - Info:

Rezept - Mandarinen - Info
Mandarine. Citrusfrucht, Beerenfrucht des immergruenen Mandarinenstrauches oder -baumes Citrus Reticulata Blanco. Heimat: China; Anbau: Vorwiegend Mittelmeerlaender, USA, Suedamerika, Suedafrika, Australien, Ostasien. Mittelgrosse Frucht, meist abgeflacht. Duenne, lose anhaftende und bei zunehmender Reife sich lockernde Schale, 10-12 Fruchtfaecher, zart und saftig, suess, aromatisch, zahlreiche Kerne. Sorten werden im deutschen Handel nicht unterschieden. Einfuhrmenge frueher bedeutender, jetzt gering, fast ausschliesslich fuer Frischverzehr. Eg-Qualitaetsnormen schreiben fuer Clementinen und Monreals, Satsumas, Tangerinen, Wilkings und sonstige Mandarinen und ihre Hybriden Sortierung nach Querdurchmesser vor: groesstes Format ueber 78mm, 45mm sollen nicht unterschritten werden. Verarbeitungsprodukte in Anbaulaendern: Fruchtkonserven, Pulpe, Saft, Mandarinenoel (aus Schelen), Getraenke. Vrarbeitet vorwiegend zu Mandarinenlikoer, Konfitueren und Suesswaren. Lagerung bei +6 bis +7 Grad Celcius. 85-90 % rel. Luftfeuchtigkeit, Lagerdauer bis 6 Wochen. Sie gehoeren zu den Zitrusfruechten, die schon seit Jahrhunderten in Sued- und Ostasien kultiviert werden. Ursprueglich stammen sie wahrscheinlich von der Insel Mauritius, deren Bewohner sie "Mandara" nannten. Die Mandarine schmeckt milder und aromatischer als ihre Verwandten aus der Zitrusfamilie. Inzwischen kennt man weltweit 30 Sorten, darunter die Satsumas und Clementinen. Vom medizinisch und ernaehrungswissenschaftlichen Standpunkt aus kann man sie mit Orangen gleichsetzen, sie besitzen aber noch mehr Beta-Karotin (Vitamin A), ein Schutzvitamin, das aggressive Zellgifte im Koerper bindet und unschaedlich macht. Daneben verfuegen sie natuerlich ueber reichlich Vitamin C, dem Vitamin, das wir gerade im Winter am noetigsten brauchen - das beste Vorbeugungsmittel gegen Erkaeltungen. Dann sind da noch die wichtigen Mineralstoffe Kalium, Kalzium (fuer den Knochenbau und die Zaehne), Phosphor - und im Gegensatz zu den Orangen - Schwefel und Chlor. Der Kaloriengehalt dagegen ist gering: nur 45 auf 100 Gramm. Besonders fuer Magenkranke empfiehlt sich ein Tee aus Blaettern und Blueten der Mandarinen - er hat nicht nur ein intensives Aroma, sondern ist auch appetitanregend und hat positive Wirkung auf die Psyche. * Quelle: Nach: Lisa Ergaenzungen nach: Dr. Oetker Lexikon Lebensmittel u.Ernaehrung erfasst: A.Bendig Stichworte: Obst, Mandarine, Info, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Dunstabzugshauben - viel Lärm um nichts?Dunstabzugshauben - viel Lärm um nichts?
Mittlerweile gibt es wohl kaum noch eine Küche, in der sich keine Dunstabzugshaube befindet. Fragt man jedoch, welche Dunstabzugshaube wirklich das leistet, wofür sie eigentlich angeschafft wurde, dann sieht die Bilanz traurig aus.
Thema 6508 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Erdbeerspinat direkt aus dem HausgartenErdbeerspinat direkt aus dem Hausgarten
Wer einmal den Herdergarten in Weimar besucht hat, der zum Weltkulturerbe „Klassisches Weimar“ gehört, kennt ihn vielleicht schon, den Erdbeerspinat (Blitum virgatum).
Thema 13683 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Frankfurter Traditionen das MarzipangebäckFrankfurter Traditionen das Marzipangebäck
Plätzchen auf Marzipanbasis haben in Frankfurt Tradition: Schon im 15. und 16. Jahrhundert stellte man dort die berühmten Frankfurter Brenten her.
Thema 6974 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |