Rezept Malakoffs (Kaeseschnitte aus Waadtland)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Malakoffs (Kaeseschnitte aus Waadtland)

Malakoffs (Kaeseschnitte aus Waadtland)

Kategorie - Kaese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12770
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10128 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Heißes Fett verschüttet? !
Schnell eiskaltes Wasser darübergießen. Dadurch erstarrt das Fett und kann ganz leicht abgehoben werden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
400 g Greyerzer Kaese
2 dl Weisswein
- - Pfeffer
2 El. Mehl
- - Oel; zum Backen
200 g Mehl
200 ml Weisswein; eventuell mehr Menge anpassen
- - Salz
1 El. Oel
2  Eiweiss
600 g Greyzerzer Kaese; gerieben
30 g Mehl
2  Eier
1  Knoblauchzehe; zerdrueckt
8  Scheibe Bauernbrot; in Scheiben von 8 bis 10 cm Durchmesser
- - geschnitten
- - Cayenne
- - Muskatnuss
- - Weisswein
- - Kirschwasser
- - Oel; zum Fritieren
- - Perlzwiebeln
- - Senfgurken
Zubereitung des Kochrezept Malakoffs (Kaeseschnitte aus Waadtland):

Rezept - Malakoffs (Kaeseschnitte aus Waadtland)
In die Geschichte und in die Kueche im Waadtland sind die 'Malakoff' eingegangen: waadtlaender Soldaten, die in der franzoesischen Armee waehrend des Krimkrieges dienten und 1855 bei der Eroberung von Malakoff-Sebastopol dabei waren, sollen diese im heissen Oel ausgebackenen Kaeseschnitten 'erfunden' haben. Zur Erinnerung an die siegreiche Schlacht gaben sie dieser Zubereitungsart den Namen Malakoff. Davon gibt es zwei unterschiedlichen Rezepten: ob beide authentisch sind, weiss man leider nicht. Variante ohne Brot Den Greyerzer in 1.5 dicke, 2 cm breite und 6 cm lange Stuecke schneiden. In eine Platte legen, mit dem Wein uebergiessen und 2 Stunden marinieren lassen. Anschliessend gut abtropfen lassen, mit Pfeffer wuerzen und im Mehl wenden. Fuer den Teig: inzwischen Mehl, Weisswein und Salz zu einem glatten Teig verarbeiten und 30 Minuten ruhen lassen. Anschliessend das Oel darunterarbeiten, Eiweiss steif schlagen und unter dem Teig heben. Die Kaesestuecke durch den Teig ziehen und im heissen Oel schwimmend goldgelb backen. Hierzu: Salat und Weisswein Variante mit Brot Greyerzer, Mehl, Eier, Knoblauch, Gewuerze, Weisswein und Kirschwasser zu einer dickfluessigen, jedoch noch ziemlich festen Masse vermischen. Fritieroel auf 180 GradC einstellen. Die Kaesemasse auf den Brotscheiben 'domartig' verteilen und fritieren, bis schoen goldbraun. Herausnehmen, auf Kuechenpapier etwas abtropfen lassen und moeglichst heiss mit eingelegten Perlzwiebeln und Senfgurken servieren. Hierzu: Weisswein. * Quelle: Verschiedene Buecher erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Wed, 16 Nov 1994 Stichworte: Kaese, Info, Schweiz, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Iss dich schön - Vitamine und Mineralien für gesundes AussehenIss dich schön - Vitamine und Mineralien für gesundes Aussehen
Das Auge isst mit, sagt der Volksmund – und diese Weisheit gilt auch in punkto Essen und Schönheit. Je bunter der Teller, desto anregender wirkt die Mahlzeit auf die Psyche und desto mehr profitieren Haut und Haare von dem Farbenspiel.
Thema 10400 mal gelesen | 10.09.2007 | weiter lesen
Senf - Auf den Senf und Senfkörner kommt es anSenf - Auf den Senf und Senfkörner kommt es an
Die Chinesen waren mal wieder die ersten: schon vor 3.000 Jahren verwendeten sie die scharfen Samen der Senfpflanze als Gewürz. Aus China gelangte der Senf nach Griechenland, wo er als Aphrodisiakum verwendet wurde, getreu dem Motto scharf macht scharf.
Thema 9248 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Brunnenkresse - Ideal zu Salat und anderen SpeisenBrunnenkresse - Ideal zu Salat und anderen Speisen
Ein moderner Gourmetkoch schwört auf die Geheimnisse der Brunnenkresse (Rorippa nasturtium-aquaticum) – und im Idealfall wird er sie selbst anbauen.
Thema 4953 mal gelesen | 30.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |