Rezept Malakoffs (Kaeseschnitte aus Waadtland)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Malakoffs (Kaeseschnitte aus Waadtland)

Malakoffs (Kaeseschnitte aus Waadtland)

Kategorie - Kaese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12770
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10200 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Schalotten !
nicht so scharf wie Zwiebeln, eher süß und mild. Die größeren mit der violett-rosa Schale sind die feinsten, die kleineren gelben schmecken etwas strenger.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
400 g Greyerzer Kaese
2 dl Weisswein
- - Pfeffer
2 El. Mehl
- - Oel; zum Backen
200 g Mehl
200 ml Weisswein; eventuell mehr Menge anpassen
- - Salz
1 El. Oel
2  Eiweiss
600 g Greyzerzer Kaese; gerieben
30 g Mehl
2  Eier
1  Knoblauchzehe; zerdrueckt
8  Scheibe Bauernbrot; in Scheiben von 8 bis 10 cm Durchmesser
- - geschnitten
- - Cayenne
- - Muskatnuss
- - Weisswein
- - Kirschwasser
- - Oel; zum Fritieren
- - Perlzwiebeln
- - Senfgurken
Zubereitung des Kochrezept Malakoffs (Kaeseschnitte aus Waadtland):

Rezept - Malakoffs (Kaeseschnitte aus Waadtland)
In die Geschichte und in die Kueche im Waadtland sind die 'Malakoff' eingegangen: waadtlaender Soldaten, die in der franzoesischen Armee waehrend des Krimkrieges dienten und 1855 bei der Eroberung von Malakoff-Sebastopol dabei waren, sollen diese im heissen Oel ausgebackenen Kaeseschnitten 'erfunden' haben. Zur Erinnerung an die siegreiche Schlacht gaben sie dieser Zubereitungsart den Namen Malakoff. Davon gibt es zwei unterschiedlichen Rezepten: ob beide authentisch sind, weiss man leider nicht. Variante ohne Brot Den Greyerzer in 1.5 dicke, 2 cm breite und 6 cm lange Stuecke schneiden. In eine Platte legen, mit dem Wein uebergiessen und 2 Stunden marinieren lassen. Anschliessend gut abtropfen lassen, mit Pfeffer wuerzen und im Mehl wenden. Fuer den Teig: inzwischen Mehl, Weisswein und Salz zu einem glatten Teig verarbeiten und 30 Minuten ruhen lassen. Anschliessend das Oel darunterarbeiten, Eiweiss steif schlagen und unter dem Teig heben. Die Kaesestuecke durch den Teig ziehen und im heissen Oel schwimmend goldgelb backen. Hierzu: Salat und Weisswein Variante mit Brot Greyerzer, Mehl, Eier, Knoblauch, Gewuerze, Weisswein und Kirschwasser zu einer dickfluessigen, jedoch noch ziemlich festen Masse vermischen. Fritieroel auf 180 GradC einstellen. Die Kaesemasse auf den Brotscheiben 'domartig' verteilen und fritieren, bis schoen goldbraun. Herausnehmen, auf Kuechenpapier etwas abtropfen lassen und moeglichst heiss mit eingelegten Perlzwiebeln und Senfgurken servieren. Hierzu: Weisswein. * Quelle: Verschiedene Buecher erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Wed, 16 Nov 1994 Stichworte: Kaese, Info, Schweiz, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Induktionsherd - kochen wie die ProfisInduktionsherd - kochen wie die Profis
Beim Kochen mit dem Induktionsherd scheint Hexerei im Spiel zu sein: Die Platte wird nur heiß, wenn der passende Topf darauf gestellt wird. Ansonsten gibt der Wunderherd sich unfallfrei kühl. Sein Geheimnis: Das Prinzip des Magnetismus.
Thema 58321 mal gelesen | 01.10.2007 | weiter lesen
Schwarzwurzel Spargel des kleinen MannesSchwarzwurzel Spargel des kleinen Mannes
Schon seit dem Altertum bis ins Mittelalter hinein hatte die wildwachsende Schwarzwurzel einen ausgezeichneten Ruf. Allerdings nicht als aromatisches Gemüse. Sie galt als wirksame Heilpflanze.
Thema 8745 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Biomarkt und Bio Lebensmittel boomen in DeutschlandBiomarkt und Bio Lebensmittel boomen in Deutschland
Artgerechte Tierhaltung, geringe Schadstoffbelastung und vor allem der Wunsch nach einer gesunden Ernährung sind die wesentlichen Gründe, weshalb immer mehr Verbraucher zu Bio-Produkten greifen.
Thema 13177 mal gelesen | 17.05.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |