Rezept Makrelen nach Schweizer Art (Mikrowelle)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Makrelen nach Schweizer Art (Mikrowelle)

Makrelen nach Schweizer Art (Mikrowelle)

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24285
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3830 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zinnkrauttee !
Gegen Blutunreinheiten, Stauungen, Bindegewebschwäche, und zur Harnvermehrung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1000 g Makrelen; küchenfertig
1/2  Zitrone; den Saft davon
- - Salz + weißer Pfeffer
125 ml Weißwein
1  Lorbeerblatt
2  Wacholderbeeren
125 ml Heißes Wasser
1  Helle Sauce
2  Creme fraîche
40 g Emmentaler; gerieben
- - Petersilie
1/2  Zitrone
- - Renate Schnapka am 05.07.97
Zubereitung des Kochrezept Makrelen nach Schweizer Art (Mikrowelle):

Rezept - Makrelen nach Schweizer Art (Mikrowelle)
Die Makrelen ausspülen, mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer bestreuen. 10 Min. stehenlassen. Anschließend die Fische in eine längliche Glasform legen. Wein Lorbeerblatt und Wacholderbeeren zufügen und zugedeckt bei 850 Watt 8-9 Min. dünsten. Das Wasser zugeben, die Fische wenden und bei 850 Watt weitere 3 Min. garen. Die Makrelen aus dem Sud nehmen, auf eine Platte legen und mit Alufolie abdecken. Das Saucenpulver, Creme fraîche und den Käse in den Sud rühren. Bei 850 Watt in 2-3 Min. aufkochen. Die Makrelen mit Zitrone und Petersilie garnieren und die Sauce dazureichen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Feuergefahr in der KücheFeuergefahr in der Küche
Frittieren, flambieren, kochen, backen und braten – keine Frage, in der Küche geht es heiß her. Kein Wunder, wenn da auch mal was in Brand gerät.
Thema 2724 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Himbeeren - Rubus ideaeus sind aromatisch, erfrischend und leckerHimbeeren - Rubus ideaeus sind aromatisch, erfrischend und lecker
Himbeeren (Rubus ideaeus) sind wie die Brombeeren mit den Rosen verwandt und über die ganze Welt verbreitet – man findet sie wildwachsend von Alaska bis ins südöstliche Asien.
Thema 6257 mal gelesen | 10.09.2007 | weiter lesen
Der Elsass Kulinarisch - Flammkuchen, Gugelhupf und Coq au VinDer Elsass Kulinarisch - Flammkuchen, Gugelhupf und Coq au Vin
Leben wie Gott in Frankreich – dafür muss nicht in die Ferne geschweift werden. Direkt an der deutschen Grenze, zwischen Straßburg und Mühlhausen, liegt eine Region, die bei Feinschmeckern einen erstklassigen Ruf genießt.
Thema 14219 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |