Rezept Makkaroni mit Champignonragout

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Makkaroni mit Champignonragout

Makkaroni mit Champignonragout

Kategorie - Vegetarisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27923
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3535 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Pfifferlinge müssen pfeifen !
Sie tun es, wenn man Sie in heißem Fett in der Pfanne bei starker Hitze brät. Die hohe Temperatur brauchen sie, damit sich die Poren schließen und kein Saft herausläuft. Brät man sie nur langsam, werden sie gummiartig und schwammig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
200 g Makkaroni; möglichst Vollkornmakkaroni
2 l Wasser
1 Tl. Öl; zum Kochen
- - Meersalz; zum Kochen
500 g Champignons, frisch oder Egerlinge oder Mischpilze
1 mittl. Zwiebel
1  Knoblauchzehe
1 Bd. Petersilie
20 g Butter
1 Tl. Weizenvollkornmehl, fein
50 g Sahne
125 ml Gemüsebrühe
1 El. Crème fraîche; evtl. doppelte Menge nehmen
- - Pfeffer, weiß; f.a.d.M.
- - Meersalz
4  Kirschtomaten
Zubereitung des Kochrezept Makkaroni mit Champignonragout:

Rezept - Makkaroni mit Champignonragout
Die Makkaroni im Wasser mit Öl und Meersalz nach Packungsanweisung bißfest garen. Die Pilze waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln. Die Petersilie waschen, in Küchenkrepp ausdrücken, die dicken Stengel entfernen und die zarten Zweige fein wiegen. In einem weiten Topf die Butter erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel unter Rühren darin glasig dünsten. Die Petersilie und die Pilze hinzufügen und das Ganze unter gelegentlichem Rühren zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 7 Minuten schmoren. Das Mehl darüberstäuben, die Pilzmischung wenden und das Ganze kurz andünsten, bis die Flüssigkeit fast völlig verdampft ist. Den Topf vom Herd nehmen und das Pilzragout mit Sahne ablöschen. Mit dem Schneebesen klumpenfrei verrüehren, dabei die Brühe hinzugießen. Das Pilzragout wieder erhitzen, unter Rühren aufkochen und bei schwacher Hitze 5 Minuten durchköcheln lassen. Vom Herd nehmen, die Crème fraîche unterrühren und das Ganze mit Pfeffer und Meersalz abschmecken. Die Makkaroni auf ein Sieb schütten, gut abtropfen lassen und auf zwei vorgewärmte Teller verteilen. Das Pilzragout darübergeben und jede Portion mit zwei halbierten Kirschtomaten anrichten. : Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten : Pro Portion ca. 611 kcal/2556 kJ TIP: Besonders fein und würzig schmeckt das Champignonragout, wenn Sie pro Portion 100 g zarten Kohlrabi (fein gewürfelt) und etwas in feine Streifen geschnittenes Kohlrabigrün mitdünsten. Quelle: herzhaft & lecker: Trennkost leicht gemacht. Reichenbach Verlag. erfaßt: Sabine Becker, 29. April 1997

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kaviar - Stör Eier Beluga, Osiestra, Sevruga Kaviar Luxus pur?Kaviar - Stör Eier Beluga, Osiestra, Sevruga Kaviar Luxus pur?
Woher der Name stammt, darüber gehen die Meinungen auseinander. Poetischere Naturen führen den Begriff auf den persischen Stamm der Khediven zurück, die am kaspischen Meer als große Liebhaber der Fischeier diese Cahv-Jar nannten.
Thema 19030 mal gelesen | 15.10.2007 | weiter lesen
Wirsing - Brassica Oleracea Kohl Gemüse mit BalaststoffenWirsing - Brassica Oleracea Kohl Gemüse mit Balaststoffen
Mit seinen zarten, gewellten Blättern ist der Wirsing die hübscheste Erscheinung unter den Kohlköpfen. Selbst Menschen, die ansonsten nicht viel für Kohlgerichte übrig haben, überzeugt er mit seinem feinen, milden Aroma und seiner guten Verträglichkeit.
Thema 7864 mal gelesen | 30.01.2008 | weiter lesen
Ein Hoch auf die ZwiebelEin Hoch auf die Zwiebel
Schon die Bauarbeiter an der Cheops-Pyramide bekamen Zwiebeln zu essen – und zwar nicht als Strafe, sondern zum Ansporn.
Thema 7885 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |