Rezept Maistopf

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Maistopf

Maistopf

Kategorie - Eintopf, Kartoffel, Mais, Suppe Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25482
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4355 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fetthaltige Plätzchen !
Sind Ihre Plätzchen sehr fetthaltig, dann können Sie sich das Einfetten des Backbleches ersparen. Aber stäuben Sie etwas Mehl darauf.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
50 g Durchwachsener Speck
1  Zwiebel
3 gross. Kartoffeln
3/4 l Fleischbruehe
500 g Maiskoerner (TK oder Dose)
2 Dos. Tomaten stueckig a 425 ml
2 El. Tomatenmark
- - Salz
- - Pfeffer
1/8 l Sahne
Zubereitung des Kochrezept Maistopf:

Rezept - Maistopf
Kartoffeln schaelen und fein wuerfeln. Speck in feine Streifen schneiden, Zwiebel hacken. Speck in einem Topf anbraten. Zwiebeln zugeben und kurz duensten. Kartoffelwuerfel in den Topf geben, Fleischbruehe zugeben und alles 15 Minuten kochen. Die aufgetauten bzw. abgetropften Maiskoerner einruehren, salzen, pfeffern und das Gericht weitere 15 Minuten koecheln lassen. Vor dem Servieren die Sahne einruehren. Mit Baguette servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Hildegard von Bingen - die Ernährungslehre einer ÄbtissinHildegard von Bingen - die Ernährungslehre einer Äbtissin
Heutzutage gibt es zahlreiche Ernährungslehren, aber kaum eine ist so wirksam und zeitlos wie die der Hildegard von Bingen. Sie wurde im Jahre 1098 als zehntes Kind des Grafen Hildebert und seiner Frau Mechthild von Bermersheim geboren.
Thema 20271 mal gelesen | 03.07.2007 | weiter lesen
Granatapfel - Granatäpfel sind GesundGranatapfel - Granatäpfel sind Gesund
Sein Name leitet sich her von der Form und von der Farbe seiner Kerne: Granatapfel.
Thema 5520 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen
Nouvelle Cuisine, das Auge isst mitNouvelle Cuisine, das Auge isst mit
Wer in einem feinen Restaurant nach der Bestellung eines edlen Menüs riesige Teller von einem frackgekleideten Ober mit aufwändigem Ritual serviert bekommt, und sich dann gezwungen fühlt, auf dem riesigen Gedeck quasi mit der Lupe nach der einen grünen Spargelspitze mit einem Scheibchen Ei und einem Teelöffelchen Lachskaviar zu suchen, der begegnet der Nouvelle Cuisine.
Thema 7730 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |