Rezept Maisschnitten mit scharfem Mangold

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Maisschnitten mit scharfem Mangold

Maisschnitten mit scharfem Mangold

Kategorie - Getreide, Mais, Mangold Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27899
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3127 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Aufgefrischter Salat !
Wenn der Salat schon seine Blätter hängen lässt, dann geben Sie etwas Zitronensaft in eine Schüssel mit kaltem Wasser. Legen sie den Salat hinein und stellen die Schüssel für ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank. Der Salat sieht wieder viel appetitlicher aus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
300 g Grobes Maismehl
1.5 l Wasser
300 g Mangold
1  Meerrettich; mehr oder weniger,nach Geschmack...
2  Rosa Grapefruit
2 El. Olivenoel
- - Elisabeth Veit Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Maisschnitten mit scharfem Mangold:

Rezept - Maisschnitten mit scharfem Mangold
Streuen Sie in das kochende Wasser unter staendigem Ruehren langsam das Maismehl. Lassen Sie den Maisbrei bei maessiger Hitze eine Dreiviertelstunde koecheln (*). Er ist fertig, wenn er sich vom Topfrand loest. Dann wird er in eine flache Form gestrichen, er muss kalt und fest werden. Jetzt koennen Sie eineinhalb Zentimeter dicke Scheiben abschneiden, die Sie im Grill oder im Backofen auf dem Blech roesten. Dazu wird der Mais nur auf der Oberseite mit wenig Olivenoel bepinselt. Den Mangold waschen Sie; die dicken Rippen werden fortgeschnitten. Lassen Sie ihn tropfnass in einem Topf auf grosser Flamme zusammenfallen, dann kommen einige wenige Tropfen Oel dazu. Schaelen und reiben Sie in der Zwischenzeit den Meerrettich fein; ein bis zwei Essloeffel (bei 150 g Mangold) geben Sie an den Mangold. Die Menge ist Geschmackssache; Vorsicht: Frischer Meerrettich ist sehr scharf! Abschliessend wird der Mangold mit etwas Grapefruitsaft gewuerzt. (*) Bzw. nach Paketanweisungen. :Fingerprint: 21563632,101318710,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pampelmuse - Die Pampelmuse ist keine Grapefruit!Pampelmuse - Die Pampelmuse ist keine Grapefruit!
Sie dachten, Pampelmuse (Citrus maxima) ist nur eine andere Bezeichnung für Grapefruit? Falsch gedacht. Die Pampelmuse ist eine eigene Art und birgt damit auch ihre ganz eigenen Vorzüge.
Thema 23074 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen
Light Produkte - sinnvoll für die Diät und den Körper?Light Produkte - sinnvoll für die Diät und den Körper?
Light Produkte, die in jeder Diät angeboten werden, sind ein wahres Täuschungsmanöver für den Körper. Doch jede Diät empfiehlt den Verzehr derartiger Produkte.
Thema 14770 mal gelesen | 06.08.2007 | weiter lesen
Tee ist mehr als nur ein HeißgetränkTee ist mehr als nur ein Heißgetränk
Er ist wohl das älteste Heißgetränk und gleichwohl auch das gesündeste. Alleine die Vielfalt macht ihn so interessant, es gibt tausende verschiedener Teesorten. Doch wer entdeckte den Tee? War es Zufall oder schamanisches Wissen?
Thema 10009 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |