Rezept Maisgaletten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Maisgaletten

Maisgaletten

Kategorie - Beilage, Mais Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25481
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6320 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Klumpenfreies Salz !
Salz bleibt im Salzstreuer schön rieselfähig und klumpt nicht, wenn man ein paar rohe Reiskörner dazugibt – sie ziehen die Feuchtigkeit stärker an als das Salz.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
100 g Mehl
150 ml Milch
1  Ei
- - Salz
- - Pfeffer
1 Dos. Zuckermais, klein; ODER
300 g Maiskoerner, frisch ausge- loest von Maiskolben (1-2)
- - Butter; zum Braten
Zubereitung des Kochrezept Maisgaletten:

Rezept - Maisgaletten
Das Mehl in eine Schuessel sieben und mit der Milch glattruehren. Das Ei untermischen. Den Teig mit Salz und Pfeffer wuerzen. Etwa 20 Minuten ausquellen lassen. Werden frische Maiskoerner verwendet, die Kolben aus den Blaettern schaelen und die weissen Faeden entfernen. Dann den Stielansatz und die Spitze abschneiden. Den Maiskolben auf die flachgeschnittene Spitze stellen und mit einem scharfen Messer die Koerner rundherum vom Kolben schneiden. Zum Teig geben. In einer beschichteten Pfanne etwas Butter erhitzen. Jeweils einen Essloeffel Teig hineingeben und daraus keinste Omeletten backen. Bis zum Servieren im 80°C heissen Ofen zugedeckt warm stellen. Anmerkung Petra: Sehr fein! Rezept reicht fuer 4 Leute. Getestet mit TK-Mais, aufgetaut.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 5806 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Die andalusische Küche - einfach vielseitig und faszinierend lecker!Die andalusische Küche - einfach vielseitig und faszinierend lecker!
Paella, Tapas, Tortillas oder Gazpacho - die andalusische Küche vereint faszinierende und ausgesprochen köstliche Gegensätze. Sie ist exotisch, bodenständig, einfach oder aufwändig – eben typisch andalusisch.
Thema 4948 mal gelesen | 12.05.2010 | weiter lesen
Die ideale Verpflegung zum WandernDie ideale Verpflegung zum Wandern
Wandern hat sich zum Lifestyle-Trendsport gemausert – und immer mehr Menschen suchen bewusst die einsamen Pfade fernab der Hauptwanderwege, um die Natur in absoluter Ruhe und Erholung zu genießen. Nachteil der stillen Individualität:
Thema 16758 mal gelesen | 01.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |