Rezept Maischolle mit jungen Kartoffeln

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Maischolle mit jungen Kartoffeln

Maischolle mit jungen Kartoffeln

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15994
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9047 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 1 Versendet: 0

Küchentipp: Sparen beim Wasserkochen !
Kochendes Wasser für Tee oder andere heiße Getränke sollten Sie mit dem Blitzkocher oder einem Kochwasserbehälter und nicht auf dem Herd kochen. Sie sparen damit sehr viel Strom.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
750 g Kartoffeln, neue
500 g Spargel, weiss
500 g Spargel, gruen
- - Salz, etwas
30 g Walnuss-Kerne
1 Bd. Schnittlauch
3 El. Weisswein-Essig
1 El. Balsamico-Essig
- - Pfeffer aus der Muehle
1  Prise Zucker
2 El. Walnuss-Oel
75 g Speck, durchwachsener geraeucherter
4  Schollen, kuechenfertig (= je ca. 300 g)
50 g Mehl
30 g Butter oder Margarine
2 El. Sonnenblumenoel
- - Kerbel nach Belieben zum Garnieren
Zubereitung des Kochrezept Maischolle mit jungen Kartoffeln:

Rezept - Maischolle mit jungen Kartoffeln
Kartoffeln in kochendem Wasser ca. 15 Minuten garen. Abgiessen, abschrecken, Schale abziehen. Spargel waschen, schaelen (beim gruenen Spargel nur unteres Drittel schaelen), holzige Enden abschneiden. Den Spargel schraeg in duenne Scheiben schneiden. In kochendem Salzwasser 1-2 Minuten blanchieren. Abtropfen lassen. Walnuesse grob hacken. Schnittlauch in Roellchen schneiden. Essig, Salz, Pfeffer und Zucker verruehren. Walnussoel unterschlagen. Walnuesse und die Haelfte des Schnittlauchs zufuegen. Spargel damit uebergiessen, kurz durchziehen lassen. Speck fein wuerfeln, in einer Pfanne knusprig ausbraten. Zum Schluss Kartoffeln kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer wuerzen, warm stellen. Schollen mit Salz bestreuen und in Mehl wenden. Fett und restliches Oel in 2 grossen beschichteten Pfannen erhitzen. Schollen in 6-8 Minuten unter Wenden braten. Mit Speckkartoffeln und Spargelsalat auf Tellern anrichten. Mit restlichem Schnittlauch bestreuen und mit Kerbel garnieren. Dazu passt ein spritziger Weisswein. Info: ===== Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten Pro Portion ca. 2430 Joule 580 Kalorien Info II: ======== Scholle ist ein absoluter Magerfisch und mit 0,8 g Fett je 100 Gramm ein echter Schlankmacher. Und gesund obendrein. Denn Schollen sind sehr eiweissreich und stehen als Jod-Lieferanten mit Schellfisch und Seelachs an der Spitze. Der taegliche Jodbedarf eines Erwachsenen kann schon mit ca. 60 g Scholle gedeckt werden. Der schmackhafte Plattfisch wird vor allem in der Nord- und Ostsee gefischt und kommt mit weisser und dunkler Hautfarbe auf den Markt. Stichworte: Fisch, Kalorienarm, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Leinöl, Kaltgepresst und Bioqualität rund um GesundLeinöl, Kaltgepresst und Bioqualität rund um Gesund
Der Lein (Linum usitatissimum) liefert seit Jahrtausenden nicht nur Fasern - den Flachs -, sondern auch kleine braune essbare Samen, aus denen ein dunkelgoldenes, dicklich fließendes Öl gepresst wird: das an Omega-Fettsäuren reiche Leinöl.
Thema 16348 mal gelesen | 02.12.2007 | weiter lesen
Crémant - perlende Vielfalt im GlasCrémant - perlende Vielfalt im Glas
Wer auf der Suche ist nach einem edlen Tröpfchen, um ein festliches Mahl zu begleiten oder auf das Neue Jahr anzustoßen, braucht nicht unbedingt zum Champagner zu greifen. Eine interessante Alternative ist der Crémant.
Thema 3937 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen
Stachelbeeren - sauer bis lustig die StachelbeereStachelbeeren - sauer bis lustig die Stachelbeere
Die größten Fans der Stachelbeere sind die Engländer. Dort stand sie bereits im 13. Jahrhundert auf einer Einkaufsliste für den königlichen Garten. Bei uns blühte sie erst im 19. Jahrhundert mit vielen Sorten auf.
Thema 14077 mal gelesen | 17.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |