Rezept Maisbroetchen mit gruenen Oliven

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Maisbroetchen mit gruenen Oliven

Maisbroetchen mit gruenen Oliven

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28235
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5589 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Eine Prise Salz, damit es süßer schmeckt !
Wenn der Eigengeschmack noch verstärkt werden soll, dann geben Sie an süße Speisen eine Prise Salz. An salzige Gerichte geben Sie eine Prise Zucker.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 8 Portionen / Stück
50 g Gelbes Maismehl
250 g Weissmehl
20 g Frischhefe
200 ml Lauwarmes Wasser Menge anpassen
1 Tl. Salz
100 ml Olivenoel
100 g Gruene entsteinte Oliven
- - Olivenoel; zum Bestreichen
- - Anne-marie Wildeisen Meyers Modeblatt 18/99 Umgew. von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Maisbroetchen mit gruenen Oliven:

Rezept - Maisbroetchen mit gruenen Oliven
Die beiden Mehlsorten in eine Schuessel geben und in der Mitte eine Vertiefung eindruecken. Die Hefe mit 1/4 des lauwarmen Wassers verruehren und in die Mehlmulde giessen. Mit etwas Mehl verruehren und zugedeckt fuenfzehn Minuten aufgehen lassen. Das Salz im restlichen Wasser aufloesen. Zusammen mit dem Olivenoel beifuegen. Alles waehrend acht bis zehn Minuten zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Zugedeckt in der Schuessel an einem warmen Ort etwa eine Stunde aufgehen lassen. Die Oliven in Streifchen schneiden. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Oliven unter den aufgegangenen Teig kneten. Den Teig in Portionen teilen. Mit bemehlten Haenden zu runden Broetchen formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und mit Olivenoel bestreichen. Mit einem scharfen Messer die Oberseite zwei- bis dreimal tief einschneiden. Die Broetchen auf die zweitunterste Rille geben und bei 220 Grad waehrend fuenfundzwanzig bis dreissig Minuten backen und heiss nochmals mit etwas Olivenoel bestreichen. Am besten schmecken die Broetchen lauwarm, zum Beispiel zu einer kalten Fleischplatte oder zum Aperitif zusammen mit Salami und anderen Wurstspezialitaeten. :Fingerprint: 21619346,101318775,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fisch: Der Aal, ein fettiger GenussFisch: Der Aal, ein fettiger Genuss
Fettreich und doch gesund? Das klingt merkwürdig für alle, die durch Low-fat und Atkins-Diät ein wenig verwirrt sind. Doch dem Aal, einem der fettreichsten Fische überhaupt, gelingt diese Gratwanderung tatsächlich hervorragend.
Thema 4411 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Basilikum - Kräuter Ocimum basilicum ein Königliches KrautBasilikum - Kräuter Ocimum basilicum ein Königliches Kraut
Basilienkraut oder Balsam nennt man das Basilikum (Ocimum basilicum) genauso wie Pfeffer- oder Königskraut. Und auch der botanische Name verweist auf königliche Herkunft: ‚basileus’ war im klassischen Griechenland ein Herrschertitel.
Thema 9686 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Suppenfasten, der richtige Weg zur Wunschfigur?Suppenfasten, der richtige Weg zur Wunschfigur?
Der Frühling ist da, der Sommer naht und mit ihm die Momente, in denen locker-leichte Stoffe mehr vom Körper zeigen, anstatt unerwünschte Pölsterchen gnädig zu verhüllen.
Thema 9622 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |