Rezept Mailaender Huhn mit Basilikum

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Mailaender Huhn mit Basilikum

Mailaender Huhn mit Basilikum

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10416
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4130 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Saubere Hände beim Putzen der Schwarzwurzeln !
Damit die Hände sauber bleiben, ist es zweckmäßiger, die Schwarzwurzeln erst nach dem Kochen zu putzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Huhn
2  Zwiebeln
100 g Speck
2 El. Oel
8  Tomaten
- - Es duerfen auch 10 sein
1/2 Tl. Basilikum
1  Knoblauchzehe
1 Tl. Mehl
1  Tas. Rotwein
1  Bd. Petersilie
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Mailaender Huhn mit Basilikum:

Rezept - Mailaender Huhn mit Basilikum
Das Huhn in 8 Teile zerlegen und mit Pfeffer und Salz wuerzen. Die Zwiebel in Wuerfel schneiden, ebenso den Speck und beides in heissem Oel anschwitzen. Darin die Huehnerstuecke anbraten und die abgezogenen und in Stuecke geschnittenen Tomaten zugeben. Mit dem Basilikum und der zerdrueckten Knoblauchzehe wuerzen. Im zugedeckten Topf garschmoren lassen. Die Sosse mit wenig Mehl binden. Dann den Rotwein daruebergeben und mit gehackter Petersilie bestreuen. Vom Feuer nehmen und mit Teigwaren oder Reis servieren. * ** Gepostet von Trinkfix Date: Mon, 29 Aug 1994 Kochkunst Lukullisches von A bis Z Verlag fuer die Frau Leipzig Stichworte: Gefluegel, Hell, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Eisen: Ein kraftvolles SpurenelementEisen: Ein kraftvolles Spurenelement
Eisen (Ferrum) ist ein essentielles Spurenelement und für den menschlichen Körper unverzichtbar. Ob Sauerstofftransport, Zellatmung oder Blutbildung – ohne Eisen geht hier nichts.
Thema 3949 mal gelesen | 27.03.2010 | weiter lesen
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 6307 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Die Mispel eine unbekannte WildfruchtDie Mispel eine unbekannte Wildfrucht
Kaum jemand weiß noch etwas mit dem Namen und der Frucht anzufangen, obwohl die Mispelfrüchte im Mittelalter begehrt waren und in Klostergärten gezüchtet wurden.
Thema 24867 mal gelesen | 12.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |