Rezept Magenbrot

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Magenbrot

Magenbrot

Kategorie - Brot Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12758
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 17503 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zucker in der Käseglocke !
Legen Sie ein Stück Würfelzucker mit unter die Käseglocke. Der Käse bleibt länger frisch und schimmelt auch nicht so leicht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
250 g Honig
250 g Zucker
500 g Mehl
25 g Zwieback; gemahlen
1 Tl. Zimt
1/4 Tl. Nelkenpulver
50 g Orangeat; gewuerfelt
50 g Zitronat; gewuerfelt
50 g Haselnuesse; gehackt
1 1/2 Tl. Hirschhornsalz
125 ml Milch
300 g Zucker
1 dl Wasser
35 g Dunkle Schokolade
Zubereitung des Kochrezept Magenbrot:

Rezept - Magenbrot
Honig und Zucker in einer Pfanne unter Ruehren auf 60 Grad erwaermen (unbedingt mit Thermometer pruefen). Alle restliche Zutaten - ausser Hirschornsalz und Milch - in einer Schuessel mischen; Hirschhornsalz mit dem Milch anruehren, mit der Honigloesung zugeben, alles zusammenfuegen und kurz kneten. Zugedeckt bei Zimmertemperatur ueber Nacht stehen lassen. Den Teig in 8 Teile (bezogen auf 1 Rezept) schneiden, diese mit den Haenden zu 2 cm dicken Rollen formen und mit mindestens 4 cm Abstand auf mit Backtrennpapier belegte Bleche legen. Ca. 15 Minuten in der Mitte des auf 180 GradC vorgeheizten Ofens backen. Nach dem Abkuehlen schraeg in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Fuer die Glasur, Zucker mit Wasser unter Ruehren aufkochen, ca. 2 bis 3 Minuten unter Ruehren weiterkochen. Die zerbroeckelte Schokolade zugeben und aufschmelzen. 1/4 der Magenbrotstuecke in eine Schuessel geben, unter Wenden mit ca. 1/4 der siedenden Glasur betraeufeln, so dass die Magenbrotstuecke gut belegt werden. Auf Backtrennpapier verteilen. Mit dem restlichen Gebaeck gleich verfahren. Beachten: zu duenne Glasur ueberzieht das Magenbrot schlecht; dann nochmals kochen. Zu dicke Glasur broeckelt sofort: mit Wasser leicht verduennen und wieder erwaermen. Magenbrot in einer verschliessbaren Dose aufbewahren. * Quelle: Betty Bossi, Schweizer Spezialitaeten, 1991 Erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Sat, 17 Dec 1994 Stichworte: Backen, Gebaeck, Honig, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Geschirrspüler - Luxus oder nützlicher Helfer?Geschirrspüler - Luxus oder nützlicher Helfer?
Wer sein Geschirr bisher aus ökologischen Gesichtspunkten per Hand reinigte, muss umdenken. Dank der technischen Weiterentwicklung ist es heute ab einer gewissen Geschirrmenge sinnvoller, das Geschirr einem Geschirrspüler anzuvertrauen.
Thema 4199 mal gelesen | 25.09.2009 | weiter lesen
Sacher Torte und Linzer Torte - zwei Torten mit hohem GenusswertSacher Torte und Linzer Torte - zwei Torten mit hohem Genusswert
Aus Österreich kommen mit der Linzer und der Sacher-Torte zwei der berühmtesten Backwaren der Welt. Was ist Ihr Geheimnis, wodurch heben sich diese Torten von den vielen anderen ab?
Thema 24553 mal gelesen | 15.05.2007 | weiter lesen
Perfekter Gastgeber gesuchtPerfekter Gastgeber gesucht
Für die Sendung Das perfekte Dinner werden leidenschaftliche Hobbyköche ab 25 gesucht, die ihre sehr guten Kochkünste vor der TV-Kamera präsentieren möchten.
Thema 7694 mal gelesen | 26.02.2006 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |