Rezept Maccheroni Gemuese Gratin

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Maccheroni-Gemuese-Gratin

Maccheroni-Gemuese-Gratin

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25498
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5247 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rosine !
Gegen Bluthochdruck, Gicht und Verstopfung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
80 g Zwiebeln
2  Knoblauchzehen
40 g Stangensellerie
3 El. Olivenoel
400 g Cima di Rapa; oder Broccoli
250 ml Gemuesebouillon
500 g Tomaten
- - Salz
- - Pfeffer
300 g Maccheroni
10 g Butter
15 g Mehl
250 ml Milch
- - Salz
- - Weisser Pfeffer
- - Muskatnuss
1  Eigelb
- - Rahm
20 g Valtellina-Kaese oder Parmesan
1 El. Geschlagener Rahm
- - Butter; fuer die Form
30 g Pecorino; gerieben
20 g Butter; in Floeckchen
1 Tl. Oregano; gehackt
- - Pfeffer; grob zerstossen
- - Rene Gagnaux nach einer Rubrik von Mauro Paoli
Zubereitung des Kochrezept Maccheroni-Gemuese-Gratin:

Rezept - Maccheroni-Gemuese-Gratin
Zwiebel und Knoblauch schaelen, fein hacken. Sellerie putzen und fein wuerfeln. Oel in einem Topf erhitzen und die Zwiebel-, Knoblauch- und Selleriestuecke darin zwei Minuten anduensten. Cima di Rapa putzen, die Stiele in gleich lange Stuecke schneiden, dickere Stiele halbieren. Die juengeren, zarten Blaetter ganz lassen, die groesseren Blaetter von Hand zerzupfen. Stiele in einen Topf geben, mit Fond auffuellen und etwa zwanzig Minuten koecheln lassen. In der Zwischenzeit Tomaten blanchieren, haeuten, Stielansatz und Kerne entfernen, vierteln und quer halbieren. Die Tomaten zu den Cima di Rapa geben und weitere fuenf Minuten koecheln lassen. Mit Salz und Pfeffer wuerzen. Die Maccheroni in genuegend Salzwasser al dente kochen, abgiessen, kalt abschrecken. Mit dem Gemuese vermischen und in eine ausgebutterte Gratinform fuellen. Sauce: Butter in einer Kasserolle zerlassen, das Mehl darin unter staendigem Ruehren ein bis zwei Minuten farblos anschwitzen. Milch zugiessen, glattruehren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss wuerzen. Etwa zwanzig Minuten unter staendigem Ruehren koecheln lassen. Eigelb mit Rahm verquirlen und die Sauce damit binden. Einmal kraeftig aufkochen lassen und die Sauce durch ein Sieb passieren. Erneut erhitzen, den Kaese einstreuen und unter Ruehren schmelzen. Zuletzt den geschlagenen Rahm darunterziehen. Die Sauce ueber die Gemuese-Teigwaren- Mischung giessen, den Pecorino-Kaese darueber streuen und mit Butterfloeckchen belegen. Bei zweihundert Grad im vorgeheizten Backofen waehrend zwanzig Minuten ueberbacken. Mit Oregano und Pfeffer bestreuen und sofort servieren. :Fingerprint: 21056051,101318698,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bienenstich Kuchen - das Geheimnis ist die Bienenstichcreme mit RezeptideeBienenstich Kuchen - das Geheimnis ist die Bienenstichcreme mit Rezeptidee
Der Zufall sorgt oft für die besten Geschichten – und manchmal auch für die köstlichsten Rezepte – wie bei Großmutters Kuchenklassiker, dem soften Bienenstich.
Thema 75014 mal gelesen | 26.02.2008 | weiter lesen
Artischocken dekorativ lecker und gesundArtischocken dekorativ lecker und gesund
In Italien sah ich sie zum ersten Mal: eine bizarre, staubig-graue Distelpflanze, mannshoch, mit weithin leuchtenden violetten Blüten von der Größe einer Pampelmuse. Artischocken.
Thema 9989 mal gelesen | 14.03.2007 | weiter lesen
Möhren und Karotten gesundes WurzelgemüseMöhren und Karotten gesundes Wurzelgemüse
Möhren, Karotten, Mohrrüben, Gelberüben – das Wurzelgemüse kennt man sicher schon seit der Steinzeit und unter vielerlei Namen.
Thema 9794 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |