Rezept Maccadamia Schoggiwuerfel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Maccadamia-Schoggiwuerfel

Maccadamia-Schoggiwuerfel

Kategorie - Suessspeise, Kalt, Schokolade, Macadamia, Eiweiss Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29206
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3477 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Öl mag es dunkel !
Bewahren sie Öl niemals im Kühlschrank auf, der Geschmack leidet zu sehr. Der beste Platz für das Öl ist ein dunkler Ort bei mäßiger Temperatur. Auch die Flasche sollte dunkel sein.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Butter; fuer die Form
75 g Schwarze Couvertuere fein gehackt
75 g Rohzucker
150 g Maccadamia-Nuesse fein gehackt
3  Eiweiss
- - Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Maccadamia-Schoggiwuerfel:

Rezept - Maccadamia-Schoggiwuerfel
(*) Fuer eine Form von 18 x 18 cm. Die Form mit Backpapier auslegen, buttern und kalt stellen. Couvertuere im warmen Wasserbad schmelzen. 2/3 vom Zucker und Nuesse zugeben, mischen und etwas auskuehlen lassen. Eiweiss steif schlagen, restlichen Zucker einrieseln, weiterschlagen, bis die Masse glaenzt. Locker unter die Schokoladenmasse heben und sofort in die vorbereitete Form verteilen. In der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Backofens fuenfzehn Minuten backen. Ofen ausschalten, spaltbreit oeffnen und den Kuchen weitere zehn Minuten drin lassen. In der Form auskuehlen lassen, dann in Wuerfel schneiden.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Das Schleswig-Holstein Gourmet FestivalDas Schleswig-Holstein Gourmet Festival
Die deftige Küche Schleswig-Holsteins mit Kohl in allen Variationen und Fischbrötchen an jeder Ecke, gibt für Gourmets nicht viel her? Dieser Irrglaube soll im Rahmen des Schleswig-Holstein Gourmet Festivals eindrucksvoll mit dem Kochlöffel vertrieben werden.
Thema 3660 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Schlehen - Früchte für den Schlehenwein oder MarmeladeSchlehen - Früchte für den Schlehenwein oder Marmelade
Schon in der Jungsteinzeit speisten unsere Vorfahren von den herben Früchten des Schleh- oder Schwarzdorns (Prunus spinosa).
Thema 11451 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen
Grünkohl - der Grünkohl ein beliebtes Gemüse besonders im hohen NordenGrünkohl - der Grünkohl ein beliebtes Gemüse besonders im hohen Norden
Ein Gericht, das so viele Namen hat, besitzt auch viele Freunde. Der Grünkohl ist nicht nur als Braunkohl bekannt, je nach Region auch als Krauskohl oder Federkohl. Außerdem kennt man ihn auch als Lippische, Oldenburger oder Friesische Palme.
Thema 7506 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |