Rezept Lungenbraten nach Mama Biolek

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lungenbraten nach Mama Biolek

Lungenbraten nach Mama Biolek

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 2703
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 16039 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wein richtig temperiert !
Edle Weißweine schmecken am besten, wenn sie Kellertemperatur haben. Zu kalt serviert, kann sich die feine Blume nicht entfalten. Rote Weine schmecken am besten, wenn sie Raumtemperatur haben. Aber nicht neben die Heizung stellen!

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 kg Rinderfilet
150 g Möhren
150 g Sellerieknolle
150 g Petersilienwurzel
150 g Lauch
150 g Zwiebel
200 g Speck
- - neutrales Öl zum Braten
1 Tl. Pfefferkörner
5  Wacholderbeeren
2  Lorbeerblätter
1/2 Tl. Thymian
- - eventuell Rotwein zum Angießen 2 Becher saure Sahne oder
- - Crème fraîche
- - Salz
- - Pfeffer aus der Mühle
- - Zitronensaft
- - eventuell Zucker
Zubereitung des Kochrezept Lungenbraten nach Mama Biolek:

Rezept - Lungenbraten nach Mama Biolek
* Rinderfilet, wenn nötig, häuten, mit Küchenkrepp gut trocknen. Das Gemüse waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Den Speck würfeln und in einem passenden Bräter in etwas Öl anbraten. In diesem Fett das Gemüse mit Pfefferkörnern, den zerdrückten Wacholderbeeren, Lorbeerblättern und Thymian anrösten. Das Gemüse zur Seite schieben und das Fleisch von allen Seiten kurz anbraten. Das Gemüse rund um das Fleisch verteilen und Wasser (oder Rotwein) angießen. Das Fleisch soll nur etwa zur Hälfte mit Flüssigkeit bedeckt sein. Daher einen nicht zu großen Bräter verwenden. * Sachte schmoren, dabei öfter begießen und zwischendurch einmal wenden. Nach 30 Minuten probieren, ob das Fleisch gar ist. Die Garzeit richtet sich danach, ob man das Filet innen noch rosa oder ganz durch haben will, dann braucht es einige Minuten länger. * Das Fleisch herausnehmen und in Alufolie wickeln, im Ofen bei 75°C warm halten. Die Flüssigkeit wenn nötig etwas einkochen lassen, dann durch ein Haarsieb streichen (es geht auch mit dem Mixer, nur wird die Soße nicht so fein). * Sauerrahm oder Crème fraîche glattrühren, die Sauce damit binden, mit Salz, Zitronensaft, gemahlenem Pfeffer und eventuell etwas Zucker abschmecken. Falls die Sauce zu flüssig ist, noch etwas einkochen lassen oder mit angerührter Speisestärke binden. Tip: Die Bezeichnung Lungenbraten wird in Österreich für das edle Filet gebraucht.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Exotische Früchte reich an Abwechslung und VitamineExotische Früchte reich an Abwechslung und Vitamine
Sie haben genug von Apfel, Bananen und Orangen? Dann probieren Sie doch einmal zur Abwechslung mal die Exoten aus Übersee – echte Alternativen zu den Klassikern im Obstregal.
Thema 14630 mal gelesen | 09.05.2007 | weiter lesen
Suppenfasten, der richtige Weg zur Wunschfigur?Suppenfasten, der richtige Weg zur Wunschfigur?
Der Frühling ist da, der Sommer naht und mit ihm die Momente, in denen locker-leichte Stoffe mehr vom Körper zeigen, anstatt unerwünschte Pölsterchen gnädig zu verhüllen.
Thema 10173 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen
Das Bircher Müsli, die Erfolgsgeschichte vom MüsliDas Bircher Müsli, die Erfolgsgeschichte vom Müsli
Das Schweizer Bircher Müsli ist die Mutter aller Cerealien-Milch-Mischungen und hat in seiner Ur-Rezeptur nicht mehr viel mit den heutigen Supermarkt-Produkten gemein.
Thema 20350 mal gelesen | 12.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |