Rezept Lukumades Fritierte Honig Kugeln

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lukumades - Fritierte Honig-Kugeln

Lukumades - Fritierte Honig-Kugeln

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29779
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7227 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Versalzene Salatsoße !
Die Vinaigrette lässt sich ganz schnell retten, indem man etwas Brühe oder Weißwein verlängert und Sie tropfenweise unter ein frisches, verquirltes Ei schlägt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 8 Portionen / Stück
650 g Mehl
1 El. Hefe
1 Tas. : Wasser; lauwarm
1 Tl. : Salz
- - Oel; zum Fritieren
2 Tas. Zucker
1 Tas. Honig
1 Tas. : Wasser
- - Zimt
- - notiert: M.Peschl
Zubereitung des Kochrezept Lukumades - Fritierte Honig-Kugeln:

Rezept - Lukumades - Fritierte Honig-Kugeln
Mehl mit Salz in eine Schuessel geben, eine Mulde in die Mitte druecken. Hefe in Wasser aufloesen und hineingeben. Mischung durchkneten und noch so viel lauwarmes Wasser zugeben, dass ein glatter Teig entsteht. Abdecken und an warmem Ort 2 h gehen lassen. Reichlich Oel in einem tiefen Topf erhitzen. Einen Essloeffel in kaltes Wasser tauchen und damit Baellchen aus dem Teig stechen. Ins heisse Oel geben und jeweils 2-3 min fritieren, dabei mit einem Schaumloeffel oefter wenden. Auf Kuechenkrepp abtropfen lassen. Fuer den Sirup alle Zutaten solange unter Ruehren erhitzen, bis eine dickfluessige Masse entstanden ist. 3-4 min kochen lassen. Das Gebaeck auf eine Platte schichten und mit dem Sirup uebergiessen. Mit Zimt bestreuen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Austern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jedenAustern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jeden
Wahrscheinlich schlürften schon Steinzeitmenschen in Küstengebieten die schmackhafte Muschel, deren Name sich vom griechischen Wort für Knochen ableitet. Seit über 250 M. Jahren gibt es Austern in den Gewässern der ganzen Welt.
Thema 9373 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Wie gelingt der Kuchen perfekt?Wie gelingt der Kuchen perfekt?
Die Rezepte in den Kochbüchern verraten uns meist nicht, was man tun soll, damit der Hefeteig so richtig schön locker und wie der Eischnee ordentlich steif wird.
Thema 3533 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen
Der weiße TeeDer weiße Tee
Bei vielen ist er noch unbekannt, bei Kennern und Genießern ist er bereits einer der beliebtesten Teesorten und gilt als wahre Krönung – der weiße Tee. Doch was macht diesen Aufguss so besonders?
Thema 4060 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |