Rezept Luftgetrocknetes Thunfischfilet mit Ruehrei (*)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Luftgetrocknetes Thunfischfilet mit Ruehrei (*)

Luftgetrocknetes Thunfischfilet mit Ruehrei (*)

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21473
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3029 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Überreife Bananen !
Zerdrücken Sie überreife Bananen zu einem Brei und geben etwas Zitronensaft dazu. Frieren sie den Bananenbrei ein. Sie können ihn später gut für Nachspeisen oder Speiseeis verwenden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
8 gross. Eier; von freilaufenden Huehnern
40 g Parmesan
20 g Petersilie; feingehackt
100 g mosciame; (**) in sehr duenne Scheiben ge- schnitten
- - Salz
- - Pfeffer
4 El. Olivenoel
20 g Butter
4 klein. Stengel Petersilie
Zubereitung des Kochrezept Luftgetrocknetes Thunfischfilet mit Ruehrei (*):

Rezept - Luftgetrocknetes Thunfischfilet mit Ruehrei (*)
(*) Mosciame con le uova (**) Eine der Spezialitaeten, die aus ihrem traditionellen Kontext genommen wurden, ist mosciame di tonno. Frueher, als man noch reichlich Thunfisch fing, wurde das Filet eingesalzen und getrocknet, um es haltbar zu machen. Heute schneidet man diese teure Delikatesse in duenne Scheiben und isst sie gewoehnlich mit Zitronensaft und Olivenoel betraeufelt als antipasto. Das folgende Gericht habe ich fuer mein Restaurant erfunden, wo es sich grosser Beliebtheit erfreut. Sollten Sie keine mosciame bekommen, koennen Sie statt dessen geraeucherten Aal oder Raeucherlachs verwenden. Die Eier in einer Schuessel verquirlen und Parmesan, Salz, Pfeffer und Petersilie hinzufuegen. Eine Pfanne mit Olivenoel und Butter auf den Herd stellen. Die Eier in der Pfanne einige Sekunden rasch verruehren, bis eine feuchte, lockere Masse entstanden ist. Das Ruehrei portionsweise auf warmen Tellern anrichten und mit Petersilie und mosciame-Scheiben garnieren. Als Vorspeise oder als leichten Hauptgang servieren, in letzterem Fall aber mehr Eier und mosciame verwenden. Eine Scheibe mosciame auf einem gebutterten, frisch geroesteten crostino schmeckt ebenfalls herrlich. * Quelle: Antonio Carluccio, Viva Italia, W. Heyne Verlag ISBN 3-453-09752-1 Erfasst: Viviane Kronshage Stichworte: Vorspeise, Kalt&warm, Thunfisch, Ei, Italien, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tapas - Voll im Trend, Tapas die kleinen HäppchenTapas - Voll im Trend, Tapas die kleinen Häppchen
Tapas kennt und liebt man in Spanien und in den legendären Bars sind diese kleinen Köstlichkeiten die ganze Theke lang ausgelegt. Von Oliven, eingelegten Tomaten bis zu Calamares können sie alles finden, was die Spanische Küche so bietet.
Thema 34951 mal gelesen | 06.08.2007 | weiter lesen
Grillen ein leckeres VergnügenGrillen ein leckeres Vergnügen
Spätestens wenn auf der Terrasse oder dem Balkon sommerliche Temperaturen herrschen, kommt einem schon ab und zu der Gusto auf Gegrilltes.
Thema 11623 mal gelesen | 01.03.2007 | weiter lesen
Martina Kömpel - im Interview mit KochmixMartina Kömpel - im Interview mit Kochmix
Martina Kömpel, bekannt durch Ihre Kochsendung "Ran an den Herd" im WDR, hat als erste Nicht-Französin 2005 beim ersten Versuch einen Ausbildungsplatz (von 13 Plätzen pro Jahrgang) an der Meisterschule Ferrandi in Paris ergattert.
Thema 13535 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |